Freitag, 22. März 2013

Dukan-Zwischenstand [Bärbel]

Ihr Schnuckis!

Ich hatte ja erzählt, dass meine Grippe mich ziemlich aus dem Tritt gebracht hatte. In der Woche nach der zwangsweisen Bettruhe schmeckte aller Dukanmampf schrecklich, keine Ahnung warum.

In der Woche danach war ich auf einer Messe (der Creativa, ein Foto von mir und meiner Chefin (links im Bild) sieht man HIER.) und musste mit Hotelfrühstück und Restaurants Dukan durchhalten. Das war unmöglich, denn zwar habe ich im Hotel morgens die halbe Rührei-Schüssel geleert, und am Messestand brav Naturjoghurt mit 0,1 % Fett gemümmelt, aber abends in diversen Restaurants gab es nichts für Dukaner.

Salate sind immer liebevoll mit Unmengen fettiger Soße angemacht. Und einen teuren Salat "pur" bestellen, das ist mir die Diät nicht wert. Da ich ohnehin vom Pfad der Tugend abgewichen bin, habe ich mir im Restaurant jeden Abend einen Campari-Orange gegönnt. Schließlich habe ich den ganzen Tag hart gearbeitet.

Bewegung gab es allerdings kaum, denn ich habe 9 Stunden an einem Demotisch gestanden. Immerhin habe ich ununterbrochen die Arme bewegt, wenn man das als "Sport" durchgehen lässt. *hihi*

Wieder daheim zeigte meine Waage unverschämterweise ein Kilo mehr an als vor der Grippe. Mist! Mit 76 Kilo (1,70 groß) bin ich zwar nicht mehr so übergewichtig wie vor der Diät, aber ich will nicht wieder ins Zunehmen abrutschen. Drum habe ich die letzten Tage streng nach Dukan gegessen, und es geht wieder abwärts. Wenn es aber auf der Waage abwärts geht, denn sieht man da doch gerne, oder?

Fazit: Auch wenn man mal vom Pfad der Tugend abweicht, man kann immer wieder weitermachen.

Eure Bärbel

Dienstag, 19. März 2013

Es steht....

Hallo ihr Lieben,

irgendwie bin ich in letzter Zeit nicht so motiviert. Mein Gewicht steht seit Wochen :( Das ist so deprimierend... Eine Freundin brachte mich auf das Buch "Vegan for Fit" - also bestelle ich es mir gleich und versuche es einfach mal aus. 30 Tage danach leben (ich bin mal gespannt, wie das ganze dann so ausschaut) und schauen. Freunde haben damit wohl 5 kg abgenommen - in den Rezensionen zum Buch steht auch was von rund 4,5 kg in den 30 Tagen.
Vielleicht klappt es ja. Ich bin schon gespannt, halte euch darüber auch bestimmt auf dem Laufenden ;)

Wie läuft es bei euch so?

Pfiat eich,

eure Melli


Achso, übrigens, das Gewicht steht, obwohl ich fast immer die Acai Beeren Kapseln nehme - also anscheinend helfen sie nicht wirklich. Wäre auch zu einfach gewesen.

Donnerstag, 7. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Abschlussfazit nach 14 Tagen

Wie fühle ich mich: Normal

Entzugserscheinungen: Nein

Wie empfand ich die 2 Wochen ohne Zucker

Es war hart! Aber gar nicht mal, weil ich Heißhunger gehabt hätte... denn den hatte ich nur am 1. und am 13. Tag, habe ihm aber natürlich nicht nachgegeben... sondern, weil einfach ÜBERALL Zucker drin ist! Ich dachte, ich könne die Cornichons naschen, die im Kühlschrank standen: Nö! Zucker drin! Ich dachte, ich könne mir eine Dose Bohnen machen: Nö! Zucker drin! Ich dachte, ich könne mein Salat wie sonst immer mit den Knorr Salatkräutern machen: Nö! Zucker drin!

Und dann bin ich etwas ernüchtert... ich dachte, ich fühle mich nach der Entziehungskur besonders fit und meine Kopfhaut würde deutlich besser... aber nö... irgendwie ist alles beim Alten! Ich fühle mich normal, wie davor auch und meine Kopfhaut ist nicht besser geworden. Allerdings könnte es natürlich sein, dass der Körper etwas länger als 2 Wochen braucht, um sich vom Zucker zu "erholen"...

Wie empfand ich die 2 Wochen ohne Weißmehl:

Auch das war gar nicht so leicht, denn selbst in Vollkornbrot steckt oft Weißmehl mit drin! Aber an den zwei Ausrutschern konntet ihr ja sehen, dass meine Priorität auf dem Zuckerverzicht lagen. Auch habe ich schon vorher nicht sooo viel Weißmehl konsumiert. Weißbrot und -brötchen vertrage ich nämlich eh nicht so gut, weil ich mich danach noch stundenlang vollgestopft und aufgebläht fühle. Deshalb esse ich immer Vollkornbrot und -brötchen.

Und was habe ich aus diesen 2 Wochen mitgenommen?

Auch wenn ich nach diesen 2 Wochen jetzt kein neuer Mensch geworden bin, der Bäume ausreißen könnte, dessen Haut strahlend schön geworden ist und so weiter... bin ich doch der Meinung, dass es mir gut getan hat! Ich denke, es war wichtig und richtig, einen Schlussstrich und die Völlereien der letzten Wochen und Monate zu ziehen und meine Ernährung im Allgemeinen kritischer zu betrachten und zu überdenken!
Am letzten Tag dachte ich beim Einkaufen: "So, was holst du dir jetzt zucker- und weißmehlhaltiges für das Frühstück morgen?" im Einkaufskorb sind dann aber nur gesunde Sachen gelandet wie Roggen-Vollkorn-Finnbrot, eine Avocado, fettarmer Frischkäse und vegetarische "Schinkenwurst". Irgendwie ist mir nun doch der Appetit auf Ungesundes vergangen, der Appetit auf Gesundes ist gestiegen! Und das war ja eigentlich auch eines meiner Ziele!

 http://distilleryimage7.s3.amazonaws.com/2bc66c3e863011e2aeda22000a1f973b_7.jpg

Abgesehen davon habe ich allein durch den Verzicht auf Zucker und Weißmehl in den 14 Tagen 1,3 kg abgenommen! :) Und das macht mich sehr glücklich!

Ich bin gespannt, wie mir das erste Stück Schokolade schmecken wird...! :)

Vielen Dank für's "Mitfiebern"!

Mittwoch, 6. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 14

Frühstück: Apfel-Zimt-Porridge (mit aus Versehen viel zu viel Zimt... hat aber trotzdem geschmeckt! ^^)
http://distilleryimage0.s3.amazonaws.com/8e71154e856f11e2ab5722000a9e0907_7.jpg

Mittagessen: Vollkornbrote mit Eiersalat

Abendessen: 2 vegetarische Leberkäse und Spiegelei

Snacks: Ein paar Stückchen Avocado mit Salz *yummy*

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Juhu, letzter Tag! :D Was frühstücke ich denn morgen mal Süßes?? ;D

Ausrutscher: Nein

Entzugserscheinungen: Nein.

Wie habe ich mich gefühlt: Ganz normal!

Und morgen gibt's dann ein Abschlussfazit! :)

Dienstag, 5. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 13

Frühstück: Vollkornbrote mit Räucherlachs, Kräuterquark, Eiersalat, Tomate

Mittagessen: Thunfisch-Salat

http://distilleryimage5.s3.amazonaws.com/ab87620484bc11e29b7122000a1f9a64_7.jpg

Abendessen: Apfel-Porridge, um meinen Süßhunger zu stillen.

Snacks: Eine Kugel Mozzarella

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Puh, nur noch heute und morgen!!! Süßigkeiten, Süßigkeiten, Süßigkeiten, verdammt ich hab solch einen Appetit!!!

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Heute war mein Süßheißhunger extrem! Das war eigentlich nur am allerersten Fastentag so und ich habe mich sehr gewundert, warum es ausgerechnet an Tag 13 wieder so ist... vielleicht, weil nun ein Ende in Sicht ist und ich mir denke "Bald kann ich wieder naschen?" :-/ Dann hab ich mein Ziel, meine Zuckersucht unter Kontrolle zu kriegen aber nicht wirklich erreicht...! :(

Wie habe ich mich gefühlt: Heißhungrig. Ansonsten normal.

Montag, 4. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 12

Frühstück: Vollkornbrote mit: Eiersalat, Räucherlachs, Kräuterquark, Gurke, Tomaten

Mittagessen: Keins

Abendessen: Thunfischsalat

Snacks: Karotten mit Kräuterquark

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Oh Menno, muss der Mann ausgerechnet heute Pfannkuchen machen??? :-/

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Abgesehen von der Müdigkeit aufgrund des Schlafmangels ganz normal und fit.

Samstag, 2. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 11

Frühstück: Vollkornbrote mit Kräuterquark und Räucherlachs. Ein Ei.

Mittagessen: Obstsalat mit gehackten Mandeln

http://distilleryimage3.s3.amazonaws.com/106d2fc4834511e2af9822000a1f9331_7.jpg

Abendessen: Nudelauflauf mit Spinat, Erbsen und Möhren und Käse

Snacks: Keine.

Getrunken: Wasser, Stilltee, Saft, Caro-Kaffee

Gedanken: Immer noch schlechtes Gewissen wegen der Pizza... eigentlich albern... aber in 14 Tagen zwei Weißmehl-Ausrutscher ist eben nicht so toll... :-/ Also "Weißmehlfasten" dürfte ich dieses "Projekt" gar nicht mehr nennen, irgendwie...

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Müde, wie fast jeden Tag, da meine Kleine eine sehr, sehr anstrengende Phase hat... :-/

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 10

Frühstück: Porridge mit Erdbeeren

http://distilleryimage8.s3.amazonaws.com/dc2d0d14824111e293ab22000a9f1919_7.jpg

Mittagessen: Vollkornbrot, 1x mit Kräuterquark und Gurke und 1x mit Banane

Abendessen: siehe Ausrutscher... :-/

Snacks: Keine

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Nachdem ich mich auf die Waage stellte, habe ich mich sehr gefreut, denn ich war bei 72,2 kg! :) Und abends schlechtes Gewissen...

Ausrutscher: Mein Mann kam abends nach Hause und strahlte mich an: "Ich hab dir was Leckeres zu Essen mitgebracht! Pizza!"... :-S Er hat vergessen, dass ich kein Weißmehl esse und ich habe es nicht über's Herz gebracht, ihm zu sagen, dass ich mich zwar freue, die Thunfisch-Pizza aber nicht essen werde... :S Und so habe ich sie mit schlechtem Gewissen gegessen... :S

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Normal, müde.

Dünner aber schlapp [Bärbel]

Ihr Schnuckis!

Ich bin noch da, aber nachdem meine Familie eine Erkältungswelle durchlaufen hatte lag ich seit Montag im Bett mit einer fiesen Grippe.

Wenn man da so liegt, halb im Delirium, ist das Letzte was man möchte: essen. Ich glaube ich habe in 5 Tagen so viel gegessen wie sonst an einem einzigen Tag. Jedoch tut der Körper etwas sehr Kluges: Er geht auf Sparflamme.

Als ich mich aus purer Neugier mal gewogen habe war die Waage in dieser Zeit zwar 500 Gramm nach unten gewandert, aber wer weiß was das bedeutet soll. Da ich viel trinke, um die Grippe los zu werden, mag es auch am leeren Magen liegen.

Mein Mann zwingt mich seit gestern mit der Familie zu essen, da es mir langsam besser geht. Mir ist auch wurschtegal was es ist, denn mein Gewicht ist im Moment das geringste Problem.

Das alles erzähle ich euch aus 2 Gründen:

1) Ich vermute, dass die recht ordentliche Gewichtsabnahme der letzten Monate (wie Dukan vorhersagt wirklich ca 1 Kilo/Woche) meinen Abwehrkräften zugesetzt haben. So schnell werde ich sonst nicht so krank. Vielleicht wäre es ein guter Rat in solchen Zeiten, in denen die Viren überall sind, zu Vitaminpräparaten zu greifen. Oder vorbeugende Mittel zu verwenden, so lange man die Nahrungszufuhr einschränkt.

2) Hat man noch so wunderbar abgenommen, und ist dann ernsthaft krank... man sieht aus wie das wandelnde Elend. Mein Mann will, dass ich aufhöre weiter abzunehmen. Blöde Grippe.

Und noch etwas ist sehr, sehr schade:

Mein Anstoß für die Diät, die ich im Oktober 2012 begonnen hatte, war ein Maskenball. Ich wollte mir ein wunderschönes Kleid nähen, und das wollte ich auf keinen Fall in Größe 48 nähen!

Dieses Ziel habe ich erreicht, und würde mit etwas Luft anhalten locker in eine 42 passen.

Doch dieser Maskenball ist heute, und in wenigen Minuten beginnt der Tanz, für den wir seit Monaten gebübt haben. Und was mache ich? Ich sitze in dicke Decken gewickelt schniefend vor dem PC und geh gleich wieder ins Bett. Schlanker, aber krank. Tolle Wurst.

Ich muss auch erst einmal wieder ein bisschen fitter werden, bevor ich meinen Dukan wieder aufnehme. Denn 4 Kilo will ich noch. Und der nächste Maskenball kommt bestimmt.

Eure Bärbel

Freitag, 1. März 2013

Halbzeit - Tschakka :)

Hallo Ihr lieben Kämpferinnen der Pfunde!

Es ist Halbzeit. In 1 1/2 Monaten gehts ab in den Süden. 5 Kilo sind runter, weniger als erhofft, aber besser als janüscht :)
Wie ist der Stand der Dinge? Neben meiner bis vor kurzem sehr strengen Ernährungsweise nach dem New York Body Plan bin ich nach meiner Krankheit endlich wieder zum Sport gegangen. Zwei mal die Woche sollte erstmal reichen fürs erste. Nach so langer Zeit, wollte ich es nicht übertreiben und mich als untrainierte Person langsam wieder an Bewegung heranführen. War eine gute Entscheidung. Meine Silhouette scheint schlanker und ich fühl mich fitter. Gerne würde ich noch mehr tun, am liebsten zu Hause...und da hab ich mal meine DVD-Sammlung durchgeschaut...und siehe da, ich hab ja noch ein-zwei Yoga und Pilates-DVD's, wie man hier sieht:




Wie man sieht, war ich mal hochmotiviert zu Hause mehr Sport zu machen :) Allerdings hab ich bisher nur mit den beiden vorderen DVD's und ein wenig mit dem Yoga Basic trainiert. Alle drei sehr zu empfehlen! Eigentlich albern so viel Gedöhns, aber ich mag es nicht, wenn mir beim Sport langweilig wird, weils immer das Gleiche ist.
Mir ist es irgendwie unangenehm so viel davon zu Hause zu haben und gerade mal 1/3 davon angeschaut und trainiert zu haben. Is ja wie, als hätte man ne halbe Bibliothek zu Hause, aber gerade mal Bummi und Fröhsi gelesen :D
Egal, ich bin motiviert, damit auch wieder zu trainieren. Jut, dat hab ich schon seit 2 Wochen vor....ja, dat Schweinetiergedöhns sitzt mir ständig auf den Schultern. Vielleicht hilfts, dass ich hier davon berichte, dass ich es wirklich, ja wirklich machen will! Tschakka! Ich werd am Samstag gleich mal damit starten und diesen Tag zu meinem Pilates-Tag machen :)
Achja, ich erzählte ja von meiner bisher strengen New York Body Plan Diät. Ich hab sie seit gut einer Woche ein wenig modifiziert. Denn leider hatte ich oft Heißhungerattacken nach meiner Krankheit. Ich denke mal, dass das zum einem dem erhöhten Grundumsatz (wegen regelmäßigem Sport) und zum anderen hat dies mit der extrem niedrigen Nahrungszufuhr zu tun, als ich krank war. Mein Körper hat wohl dann versucht, die ganze Woche des Verzichts aufzuholen. Also hab ich des öfteren zu nem Keks oder einem Stück Schokolade gegriffen...Ich konnte mich irgendwie nicht dagegen wehren. Wie magnetische Anziehung....flups....Schoki im Mund :)
Bevor das noch mehr aus dem Ruder gelangt, bin ich der Empfehlung meines Trainers gefolgt und esse nun morgens oder abends etwas Quark mit Früchten und bei Heißhunger, dunkle (85%) Schokolade. Weiterhin hab ich mitlerweile auch Schwein und Rind in meinen Speiseplan mit aufgenommen. Ansonsten bleibts dabei: keine Kohlenhydrate, keine weiteren Milchprodukte, keine weiteren Zuckerprodukte.

Jut, dat wars erstmal....ich werde berichten, wie mein Pilates-Tag war. Bis dahin wünsche ich euch eine wundervolle und erfolgreiche Zeit.

Liebe Grüße
Meea
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...