Freitag, 1. Februar 2013

Selbst die tollste Diät hat auch Nachteile [Bärbel]

Ich schwärme ja immer lauter von der Dukan-Diät. Zwei Dinge jedoch nerven ganz schrecklich, aber da kann weder Dukan noch sonstwer etwas dafür: Die Beschaffung der geeigneten Lebensmittel!

Ich hatte mich zu Beginn meiner Diät im Chefkoch-Forum an andere Dukaner gehängt, und dort gab es auch sehr schön geführte, liebevolle Listen mit Bezugsquellen, aber da sie immer als Forenposting eingestellt wurden, waren sie völlig unpraktisch zu lesen.

Ich wollte von meinem Beschaffungsproblem eigentlich erst berichten, wenn ich weiß wie man es lösen kann. Fehlanzeige. Denn es ist nicht nur oft schwierig bestimmte Nahrungsmittel zu finden, zu allem Überfluss ändern zum Beispiel Discounter ihr Angebot, und machen meinen mühsam zusammen gestellten Einkaufsplan zunichte.

Bei der Dukandiät ist das Zauberwort: Fett. Alle erlaubten Lebensmittel- mit Ausnahme fetter Fischsorten (z.B. Matjes, Makrele, Lachs)- müssen einen Fettgehalt haben, der gegen Null geht.

Bei Frisch- und Hüttenkäse dauerte meine Suche nicht lang, Aldi und Lidl (ich hoffe es ist ok wenn ich das hier aufzähle) haben beides. Bockwürstchen waren schwieriger zu finden, eine Sorte die ich in einem Edeka fand haben schrecklich geschmeckt (kein Wunder, so fast ganz ohne Fett) und schon der nächste Edeka hatte sie nicht mehr. Fündig in Sachen Bockwurst wurde ich in einem Kaufland, aber solche Genüsse gönne ich mir selten, da ich dafür weit fahren muss.

In den Dukanbüchern werden viele, leckere Gerichte aufgeführt. Doch die Zutaten zu bekommen ist ein Geduldsspiel. Außerdem wird der Spaß recht teuer, denn Sonderangebote in der Fleischtheke gibt es meist nur mit minderwertigem Fleisch (Fett? Verboten!). Der Dukaner kann selten preiswert einkaufen. Schwein ist anfangs nicht erlaubt, Rind ist teuer. Dafür darf ich davon so viel essen wie ich will (und bezahlen kann). Irgendwie ironisch.

Gewiss gibt es Mädels unter euch, denen das viel besser gelingt als mir. Doch gerade die Einfachheit der Diät hat mich überzeugt. Bis ich einkaufen musste.

Ich wünsche mir eine bessere Information, wie und wo man dukangerecht einkaufen kann. Hat eine von euch da einen Tipp für mich?

Eure Bärbel (aktuell 17 Kilo leichter)

PS: Warum bin ich nicht schon längst auf die Idee gekommen? Ich bin pinterestaholic, und sammle sowieso schon alles und jedes in meinem pinterest. Heute habe ich dort "Dukan" eingegeben. Das hilft nicht beim einkaufen, aber alle Rezepte haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind bebildert UND die links führen meist zu Blogs, in denen die (meistens) Mädels dann über das Rezept erzählen. Fast immer in englisch, aber das ist ja kein Problem, gell?

Ich sammle hier: http://pinterest.com/BaerbelBorn/my-diet/

Ob sich das bewährt werde ich für euch testen. Ich habe schon seit Längerem vor, meine beliebten Dukan-Leckereien zu knipsen. Dann kann ich mein Board ergänzen. 

Kommentare:

  1. Es gibt Bockwurst ohne Fett? Das kann ich mir ja gar nicht vorstellen :D

    Aber ich verstehe was du meinst, als (Teilzeit)-Veganer ist es bei uns in der Einöde auch immer seeehr schwer bestimmte Lebensmittel zu bekommen oder die Leute kennen die Lebensmittel nicht einmal. Vor Kurzem an der Rewekasse: "Aus dem was sie da kaufen, könnte ich ja nichts kochen..." :D

    AntwortenLöschen
  2. Wir liefern dir auch die Lebensmittel zur Diät, dann musst du nicht mehr suchen ;) (Werbung Ende)

    Liebe Grüße,
    Franzi von www.frischediaet.de

    AntwortenLöschen

Bleibt freundlich und respektvoll miteinander!
Kritik ist willkommen, aber immer konstruktiv bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...