Dienstag, 15. Januar 2013

Guten Morgen, Sportsfreunde... [Melli]

... oder auch Sportmuffel, so wie ich.
In letzter Zeit schreiben hier ja die ein oder anderen neuen Co-Blogger, in die Reihe darf ich mich nun auch einreihen (man beachte die figura etymologica - und errate damit auch gleich, was ich mache: Ich studiere Historische Linguistik *suprise*). Nachdem ich mich eigentlich gar nicht daran erinnern kann, mal wirklich schlank gewesen zu sein, habe ich nun vor, nach und nach auf ein wundervolles Gewicht von 55 kg zu kommen bei einer Größe von 162 cm. Das Vorhaben hatte ich schon öfter, durchgezogen hab ich es nie. Versucht habe ich schon die verschiedensten Diäten, bin dabei auch max. 2 Wochen am Ball geblieben und hab es dann wieder vernachlässigt.
Erkenntnis: Ich esse viel zu gerne! (nicht nur Punkt, sondern Ausrufezeichen!) Hach ja, wie liebe ich Pizza, Pasta, Süßes, Cerealien, Kuchen, Schokolade und und und, alles mit schön viel Kohlenhydraten und oder Fett... Also kann ich keine Diät gebrauchen, bei der ich nix mehr essen darf, was ich so liebe, sondern wo sich das integrieren lässt. Logischerweise nimmt man nicht ab, wenn man an einem Tag Pancakes mit Schokolade zum Frühstück hat, am Mittag eine Pizza (am besten mit extra viel Käse), zwischendurch noch eine Tafel Schokolade und zum Abendbrot dann die überbackenen Nudeln (schade eigentlich^^). Aber mal etwas in kleinen Portionen ist OK und das brauche ich auch (denke ich).
Ende letzten Jahres dachte ich mir also, Mensch, Vorsatz für 2013: Abnehmen. Zuerst dachte ich darüber nach, einfach nur mit 4 h Pause zwischen dem Essen (und nachts 10 h) zu leben, aber irgendwie hatte ich Probleme, das in meinen Tagesablauf unterzubringen (Ich habe jeden Tag zu anderen Zeiten Seminare) oder auch nur die vierte Mahlzeit zu mir zu nehmen. Mein Problem ist nicht unbedingt, dass ich den ganzen Tag esse (das nur selten, es gibt so Tage...), sondern dass ich zu selten esse (dann aber ungesund). Vor ein paar Tagen Am Samstag habe ich das ganze dann erweitert und mich spontan zu Weight Watchers Online angemeldet. Da war es schon abends, also den Tag nachgetragen und es ging sogar mit meiner Bilanz (kaum was richtiges gegessen, dafür viele Nüsse, da ich nen Vortrag ausgearbeitet hatte). Mein Gewicht war auch nur geschätzt, da die Batterie der Waage leer war (wurde dann gleich aufgeladen und Dank meines persönlichen Zauberkünstlers aka. Herr Drangshi funktionierte sie am nächsten Tag dann auch). Geschätzt hatte ich am Samstag ein Gewicht von 82 kg (Hilfe! Zumal ich damit etwas mehr wiege als der (sehr viel größere) Herr Drangshi und er mal sagte, solange ich leichter bin als er, ist alles OK). Am nächsten Abend dann auf die Waage gestellt, waren es mit Anziehsachen 82 oder 83 kg (wenn man sich nicht gleich alles notiert und so...). Obwohl nun Samstag mein Wiegetag ist, konnte ich es nicht lassen, mich gestern früh und heute früh in Unterwäsche vorm Frühstück auf die Waage zu stellen (und so werde ich es künftig auch beim Wiegetag machen) und siehe da - nach nur kurzer Zeit waren es gestern 80 kg und heute schon 79 kg :D (und damit bin ich wieder leichter als Herr Drangshi ;D). So kann es weitergehen^^

Laut WW nimmt man etwa 0,5-1 kg pro Woche ab, d.h., wenn wir mal von einem Startgewicht von einfacherweise 80 kg ausgehen, müssten/sollten 25 kg weg, also 25-50 Wochen. Sollte also in 2013 machbar sein (und auch so, dass ich, wenn ich im September nach Rom fliege, schon wieder hübsch bin^^ für den Barcelona-Uraub im März wird es nicht ganz für eine schöne Bikini-Figur reichen (ist es warm genug in Barcelona im März??? *google* nein, 8-15 Grad^^), aber bis dahin müsste ich dann zumindest schon *rechne* vielleicht 75 kg sein (ab etwa 65-66 kg ist mein BMI dann auch wieder normal..). Zusätzlich zur Ernährung mache ich zumindest ein Mindestmaß an Sport: Einen Swing-Tanzkurs, der einmal in der Woche stattfindet und 90 min dauert (also etwa 70 min Sport) - und eigentlich bin ich auch im Fitnessstudio angemeldet (mein innerer Schweinehund ist nur meistens leider zu groß). Aber ich werde sehen, dass ich mir zumindest den Zumbakurs, zumindest 1x/Woche einplane (und mal sehen, ob ichs endlich mal zum Pilates schaffe... Wenn da nur der Schweinehund nicht wär und so...) Und natürlich auch: Viel trinken! Im Winter liebe ich Tee und trinke jetzt seit etwa 3 Wochen täglich etwa 1,5 l Tee und dann nochmal 0,5 l Wasser.

Ich bin mal gespannt, wie das alles klappt, wenn ich dann das erste Mal irgendwo eingeladen bin zu essen. Nachdem ich gestern sehr erschrocken war, dass so ein doofes Belegtes Baguettebrötchen mit Käse (ohne Remoulade) schon 14 Punkte hat! (Man hat 29 Punkte am Tag zur Verfügung + 49 Punkte, die man sich auf die Woche aufteilen kann)

Von nun an halte ich euch also über mein WWPMM (Weight Watchers Projekt Minimize Me) auf dem Laufenden ;)


Gibt es unter euch zufällig auch jemanden, der mit WW abnimmt? Wie teilt ihr euch eure Punkte immer so auf?

Liebe Grüße und einen erfolgreichen Tag wünscht euch

Kommentare:

  1. Ich habe jahrelang mit Unterbrechnungen Weight Watchers gemacht. Inzwischen habe ich mich aber abgemeldet, denn nach fünf Jahren weiß man auch so, welches die Kalorienfallen sind. Ich habe keine Lust mehr auf die ganze Rechnerei und versuche es jetzt mit normalem Menschenverstand und nach 20 Uhr nichts mehr essen ;) Ich habe aber beim neuen Programm lieber die Sattmachertage gemacht, das fand ich für mich einfacher.
    LG Marisol

    AntwortenLöschen
  2. hey, ich nehme auch schon seit einiger zeit mit weight watchers. das mit den punkten ist bei mir mal mehr mal weniger gut eingeteilt ^.^

    also wenn ich den ganzen tag in der uni bin, habe ich morgens ein 6-7 punkte frühstück, dann mittags in der mensa meine hauptmahlzeit und abends gibt es dann für den restlichen betrag noch ein abendessen. meistens salat und vollkornbrot. mein wochenextra verbrauche ich meistens an 2-3 tagen in der woche und gönne mir dann mal einen burger oder so. den rest der woche versuche ich dann höchstens nur 1-2 pünktchen im notfall zu gebrauchen. benutze ich jeden tag 7 punkte, dann klappt das bei mir irgendwie nicht so gut. keine ahnung warum ^.^

    ansonsten schau doch mal auf meinem blog vorbei: morgen ist mein wiegetag. (www.rosafarbenblog.de)

    AntwortenLöschen
  3. Oh bin ich ganz gespannt, wie das wird :)
    Ich freue mich, Dich hier begleiten zu dürfen :)

    AntwortenLöschen
  4. Toi toi toi! Werde mich jetzt auch gleich auf die Waage stellen...

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure Kommentare :)
    @Rosa: Auf deinen Blog werde ich gleich mal raufschauen :)
    Ich bin auch schon sehr gespannt^^

    LG Melli

    AntwortenLöschen

Bleibt freundlich und respektvoll miteinander!
Kritik ist willkommen, aber immer konstruktiv bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...