Sonntag, 13. Januar 2013

[After Baby Body] Soraya nach 3,5 Monaten - Rückbildungsgymnastik

Vergangenen Mittwoch, den 09. Januar 2013 habe ich (endlich) mit dem Rückbildungsgymnastik-Kurs begonnen. Dies habe ich zum Anlass genommen, mal wieder ein Foto vom Ist-Zustand zu schießen. Ich hatte das erst einmal 24 Tage nach der Geburt gemacht: KLICK!

Um einen vernünftigen Vergleich zu haben, habe ich mich wieder mit den selben Klamotten fotografiert. Ich denke, so kann man das am besten sehen.



Ich habe zwar noch immer ein kleines Bäuchlein, aber der Unterschied vom 16. Oktober 2012 zu jetzt sind 2,2 kg, mindestens 4 cm am Unterbauch und 3,5 cm an der Taille. Nicht gravierend, aber doch ein bisschen sichtbar, finde ich...! Und ja, ich weiß auch, dass man im linken Bild den Abdruck meiner Stilleinlage sieht... *g*

Der Rückbildungskurs hat mir Spaß gemacht, war aber auch anstrengend, obwohl wir gar nicht so viel gemacht haben, da erstmal eine Vorstellungsrunde kam, die Hebamme sich vorstellte und grundlegendes erklärte, die Formalitäten geklärt wurden... und trotzdem hatte ich bis einschließlich gestern Muskelkater! Mann, bin ich ein Schlaffi geworden durch die Schwangerschaft und den fehlenden Sport!

Wir haben Übungen für den Beckenboden gemacht. Sit-ups und Crunches sollte man erst wieder machen, wenn die mittleren geraden Bauchmuskeln sich wieder geschlossen haben, denn sonst kann es passieren, dass der Bauch durch das Training nicht schlanker, sondern dicker aussieht!

Die beste Übung, um die mittleren geraden Bauchmuskeln zu schließen, habe ich euch HIER erklärt!

Den Beckenboden kann man eigentlich zu jeder Zeit trainieren! Sei es im Stehen beim Wickeln oder Zähneputzen oder in der Schlange an der Supermarktkasse, im Sitzen am PC oder in der U-Bahn... niemand bekommt etwas davon mit! :D

Hierzu tut man einfach so, als würde man einen imaginären Urinstrahl unterbrechen. Das macht man mehrmals am Tag ein paar Mal hintereinander. Eine gut funktionierende Beckenbodenmuskulatur ist sehr wichtig, auch um z.B. einen Gebärmuttervorfall oder Inkontinenz im Alter vorzubeugen! Abgesehen davon kann es auch für die Sexualität einen Vorteil bringen...! ;)

Und falls ihr euch fragt... JA, ich trainiere gerade während ich diese Zeilen tippe...! :D

Vielen Dank für's Vorbeilesen!

P.S.: Habt ihr schon unsere neue Co-Autorin Bärbel entdeckt? HIER erzählt sie von sich!

1 Kommentar:

  1. Ohhh jaaaa, der Beckenboden ist unser bester Freund! das kann man garnicht oft genug sagen. Vor meinen Kindern wusste ich garnicht, wo der ist! Ich habe auch Rückbildungsgymnastik gemacht, und es war der beste und effektivste Sport meines Lebens. Übrigens macht Bauchtanz auch einen festen Unterbau, und dazu noch Spaß. Ich gratuliere Dir zum Babybauch-Erfolg, denn grade mit einem Baby ist der Schweinehund dreimal so schwer zu überwinden. Bussi-BB

    AntwortenLöschen

Bleibt freundlich und respektvoll miteinander!
Kritik ist willkommen, aber immer konstruktiv bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...