Mittwoch, 21. August 2013

MeineÖle

Hallo ihr Lieben, kennt ihr mich noch? ;)

Eine ganze Weile gab es hier leider keine neuen Posts, was ich sehr schade finde... (...ich betreibe den Blog nicht allein, wie ihr wisst... ;) )

Aber nun möchte ich euch heute eine interessante Seite zeigen. Vor einer Weile wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ein Bio-Speiseöl aus naturbelassener Herstellung meiner Wahl von MeineÖle zu testen. Ich sagte zu und entschied mich für den Klassiker... Olivenöl!

Ich liebe Olivenöl!

MeineÖle bietet hochwertige Bio-Speiseöle, die den Prinzipien der beiden Geschäftsführer entsprechen:

-Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.
-Unbehandelt, nicht raffiniert und frei von Zusatzstoffen.
-Schonende Kaltpressung. Laufend frisch.
-Natürlich, geschmacklich unverfälscht und 100% sortenrein.
-Hochwertige Speiseöle aus Überzeugung.

Die Preise gehen ab 4,95 € (für Sesamöl) los. Mein Olivenöl hätte 7,95 € gekostet.
Es gibt sogar Arganöl (Das teuerste Öl der Seite mit 100 ml = 13,95 € und 250 ml = 29,95 €) und Kokosöl (250 ml = 7,95 €) und sogar Gourmetöle wie Asiatisches Öl und Mediterranes Öl. Alles natürlich Bio!

Bei jedem einzelnen Öl kann man genau nachlesen, für was das Öl gut ist, wie es hergestellt wurde, welche Qualität es hat, wie man es am besten lagert, wo es herkommt, die Geschichte usw.

HIER könnt ihr die Geschichte der Seite und den beiden Geschäftsführern lesen.

Toll gemacht! Daumen hoch! Und mein Olivenöl, das inzwischen verbraucht ist, hat sehr gut geschmeckt. :)

Ich kann die Seite also empfehlen! Und mit dem Gutscheincode MEINEÖLE13 bekommt ihr bei eurer ersten Bestellung 10% Rabatt! Der Code ist bis 30.09.2013 gültig.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Motivierendes und Interessantes ausm www

Hallöchen Ihr Lieben,

hab da mal ein paar interessante Sachen im Internet entdeckt....
Hier findest du klasse Trainingseinheiten....kurz und richtig gut....teilweise echt tolle neue Bewegungen. Mal was Anderes im Gegensatz zum Standard-Sit-Up-Gedöhns.

Sport in einer Minute? Was haltet Ihr davon:
http://www.fitsugar.com/Three-Point-Touch-Plank-Workout-Video-30059400

und das sind tolle Übungen für 10 Minuten:
http://www.fitsugar.com/Victorias-Secret-Models-Full-Body-Workout-21416942

Und eine tolle Seite mit super Rezepten für die, die noch auf der Suche nach neuen und gesunden Rezepten sind. Hier zu finden:

http://www.sportnahrung-engel.de/shop_content.php/coID/600/product/Fitness-Rezepte

Was haltet Ihr von den Seiten? Kennt Ihr hilfreiche oder motivierende Seiten zum Abnehemen?

Liebe Grüße
Meea

Donnerstag, 25. April 2013

Zurück aus dem Paradies

Hallo liebe Minimizerinnen,

ich bin zurück aus dem Urlaub....es war so traumhaft, wahnsinn, genial, türkis, verführerisch, schlemmtastisch....einfach atemberaubend!!!
Nicht nur die Landschaft, das Wasser, die Unterkunft, das Wetter, die Menschen, sondern auch das Essen!!! Jeden Tag wechselndes Themen-Buffett....ich hab geschlemmt ohne ende, auch Süßes. Heute hab ich mich gewogen...nach langem Hin und Her...wollte mich ja nicht schocken :)....ich hab nur 1,5 kg zugenommen...ich dachte es wäre mehr. Und das krieg ich schnell wieder runter! Ich werd ja weitermachen.
Hier ein paar kleine Eindrücke:




Also das hatten sie echt gut drauf....Schlemmomania....ich dachte echt ich bin im 7.Schlemmerhimmel! Dafür nur lächerliche 1 1/2 kg...

Jut, dann werd ich mal weitermachen. Wie löfts denn bei euch so? Is ja mitlerweile ne gefühlte halbe Ewigkeit her, dass ich was von euch gehört hab :)

Liebe Grüße
Meea


Dienstag, 9. April 2013

das erste Mal mit ... RUNtastic. :D

... die letzten Wochen lese ich auf Facebook immer wieder von der APP, die RUNtastic heißt. Dabei geht es darum, dass via GPS die Route, die man läuft, geht oder mit dem Rad fährt, aufgezeichnet wird und man sie dann im Nachhinein, z.B. für Analyse-Zwecke ansehen kann. 


Ich habe heute Nachmittag das erste Mal diese APP ausprobiert und ich muss betonen, wie positiv überrascht ich bin. Ich bin zwar nur etwas mehr als einem Kilometer gelaufen, aber mir tat's das vollkommen. Es ging nämlich durch eine steile Route durch den Wald, die meine Kondition mehr fördern soll - so die Theorie zumindest. 

Die APP bietet die Möglichkeit im Nachhinein, ob am Handy oder am Laptop, wichtige Details anzusehen - zum Beispiel zeigt es die Höhenmeter an, die man während seines Trainings absolviert hat und rechts wird die Durchschnittsgeschwindigkeit angegeben. Diese beträgt bei mir nur knapp dreieinhalb km/h, auch weil ich natürlich öfters dazwischen gegangen bin. 



Im Nachhinein fühle ich mich richtig gut und ich werde morgen wieder laufen gehen. Ich habe meinem Freund die Rouge gezeigt und er meinte dann, er wisse einen Weg, sodass man durch den Wald eine gemütliche Runde laufen könnte - gefällt mir :)

Hier seht ich ein paar Bilder vom schönen Böhmerwald:



Ich lebe zwar am Land, wohl in der reinsten Pampa, aber ich liebe die Natur und die Umgebung. Ich fühle mich viel wohler als in der Stadt. :)

Womit habt ihr euch heute sportlich betätigt? :)

xoxo iaris

Freitag, 5. April 2013

Weiter gehts ! Ich bin noch lange nicht am Ziel, aber es ist toll!!!

Hallööchen Ihr Lieben,

wollte mich auch ma wieder zu Wort melden nach so langer Zeit.
In wenigen Tagen geht es los. Ab in die Sonne. Ich kann jetzt schon ein kleines Fazit abgeben. Ich mach aber trotzdem weiter!

Also rückblickend bin ich doch recht stolz auf mich. Ich hab nicht besonders viel abgenommen (es schwankt zur Zeit zwischen minus 6 - 7 kilo, dank Ostern ^^), aber ich hab soooo viel für mich getan und es geht mir damit so viel besser. Ich seh es an meiner Kleidung und an meinem Spiegelbild, dass ich deutlich schlanker bin. Ich bin stolz auf mich, dass ich es endlich geschafft hab abzunehmen. Viele erfolglose Versuche die Ernährung umzustellen scheiterten schon nach kurzer Zeit aufgrund fehlenden Gewichtsverlusts. Gut, ich hab den New York Body Plan haargenau auch nur 2 Wochen durchgehalten. Danach hab ich nach und nach einige kleine Änderungen vorgenommen.

Hier meine Änderungen:
Der New York Body Plan verbietet ja in der strengen Abnehmphase Milchprodukte jeglicher Art, ich hab da eine kleine Ausnahme gemacht :) Ich esse nun zum Frühstück oder nach dem Sport als Abendessen Quark. Und Quark is ja nicht gleich Quark. Am Anfang hab ich den normalen 0,2% Fett Quark (meist mit Kirschen...yammi) von Exquisa genommen. Nun hab ich umgestellt auf Magerquark, der mit dem Saft aus 1/2 Zitrone und Stevia als Süßungsmittel vermischt wird. Ich kann euch sagen, dass ist mindestens genauso lecker und Schlemmen mit weniger Reue ;) Ab und zu misch ich mir frische Erdbeeren oder Tiefkühlobst (aufgetaut) in den Quark. Das ist eine absolute Eiweißbombe.

Und darauf habe ich meine Ernährung konzentriert. Viel Eiweiß, also Eier, Fleisch und Fisch...und eben Magerquark. Achja, das ist die nächste Änderung im Speiseplan, die ich seit 2 Wochen mit hinzu genommen hab. Ich ess nun auch, ab und zu Obst, was ja "nicht erlaubt" ist. Zumindest sagt das Mr. Kirsch.
Dann esse ich Eier komplett...mit allem...außer der Schale :D Ja, laut Mr. K. ist das Eigelb zu fett. Ich finde man kann das auch auf die Spitze treiben...wenn es bei mir mal darum gehen sollte meine Muskeln zu definieren, hahahaha...., dann würde diese Diät in so strenger Form für mich in Frage kommen....für ca. 2 Wochen. Ich kanns nicht ändern, ich steh nicht auf solch strenge "Vorschriften".

Aber ich freu mich, dass ich schon so viel abgenommen hab. Weitere Änderungen im Speiseplan waren, dass ich alles an Fleisch und Fisch esse....ohne Ausnahme...natürlich achte ich darauf, dass es so mager wie möglich ist. Tjoa und dann noch den wahrscheinlich heftigsten Bruch mit dem New York Body Plan, ich gönne mir ab und zu, ja auch mal fast täglich, ein paar Stücken Schokolade. Ja Schokolade. Aber nicht irgendeine. Die Schokolade muss mindestens 80% Kakaogehalt. Yammi, dass is echt was für die Seele. Ich hab mich dabei an eine Diät, die eine "berühmten" Moderatorin gemacht hat, erinnert. Die hat mit dieser Schoko-Diät abgenommen. Hab ein wenig recherchiert und mir gedacht, wenn die dat darf...dann ich sowieso :D Und siehe da....ich nehm trotzdem ab. Mitlerweile find ich das garnicht mehr schwierig auf Kohlenhydrate zu verzichten. Es gibt so viele tolle "Rezepte" ohne und die gehen Ratzfatz.

Zum Beispiel: 4 Rindfleischburgerpatties und 3-4 Spiegeleier gebraten dazu 1/2 Brokkoli gekocht. Jap das ist meine Mahlzeit. Ist wirklich viel, aber man darf nicht vegessen, dass das wenig sättigt, weil keine Kohlenhydrate. Da geht man eben über Masse. Und das Gute dabei ist auch noch, dass man länger satt bleibt. Oder: 1 Zucchini, 300 g Huhn, ein paar kleine Tomaten, 3-4 getrocknete eingelegte Tomaten, 1/2 Paprika alles gebraten als mediterane Pfanne....mit den entsprechenden Gewürzen ist das neben oben genannten "Rezept" eins meiner Lieblinge!!!

Was gibt es noch? Achja, Sport. Mein leidiges Thema....bisher hab ich es nur 2 mal die Woche ins Fitnessstudio geschafft. Find das aber zur Gewöhnung und erstmal "wieder fit werden" total in Ordnung und Erfolge kann ich trotzdem schon sehen und spüren.

Fazit: Trotz meiner Anpassungen läuft alles Prima. Es war eine super Idee hier mitzumachen, weil es mich angespornt und motiviert hat.
Leider gibt es einige fiese Menschen, die es selbst nicht schaffen abzunehmen, es aber wollen, aber es einen nicht gönnen, dass man Erfolg hat. Diesen kann ich leider nicht immer aus dem Weg gehen...aber letztendlich sind solche Menschen echt bedauernswert....mehr oder weniger. Also, Stinkefinger gezeigt und weiter machen :)

Und an euch: Lieben Dank für eure tollen motivierenden und interessanten Posts!

Liebe Grüße und bis bald
Meea

Donnerstag, 4. April 2013

Da ist sie endlich + Mein Lieblingsessen (Rezept)

Hallöchen :)

Da schafft sie es auch endlich mal sich vorzustellen und ein wenig was zu tippen. Die liebe Soraya hat mich ja schon vor einiger Zeit hier kurz vorgestellt, und endlich komme ich wieder dazu, meine Abnehmpläne weiterzuverfolgen :)

Für diejenigern die mich noch nicht kennen, möchte ich mich gerne kurz vorstellen:

Mein Name ist Sarah, ich bin (noch) 26 Jahre jung und blogge seit August 2009 unter dem Pseudonym Fashionfee auf www.fashion-fee.com. Abnehmen war für mich eigentlich seit dem ich mit 18 Jahren zu Hause ausgezogen bin immer ein Thema. Ich habe mich schon durch Weight Watchers, Almased, FDH und was es noch so alles gibt gekämpft und alles aber eher mit mäßigem Erfolg, da ich nach einiger Zeit immer in meine alten Essgewohnheiten zurückgefallen bin. Jetzt möchte ich langsam aber beständig durchstarten und versuche eine mal eine kohlenhydratarme Ernährung :) Bisher klappt das auch ganz gut, und so langsam bekomme ich auch ein bisschen Routine in meinen Mahlzeiten, bzw. in der Vorbereitung auf jeden Tag :)

In letzter Zeit esse ich sehr gerne einen einfachen Cesar Salad und weil mich die liebe Ju auf Twitter nach meinem Rezept für selbigen gefragt hat, tippsel ich das euch heute einfach mal schnell :)

Casar Salad á la Fashionfee
 

Für eine Portion braucht man:
- einen Mini-Romanasalat
- 3 Roma Tomaten
- 1/2 rote Zwiebel
- frisch geriebenen Parmesan
- 150 g Hähnchenbrustfilet (ich nehme TK-Hähnchenbrustfilet was meistens eine leichte Marinade hat, aber frisches geht selbstverständlich auch ;) )
- Salz, Pfeffer und 7 Kräuter Gewürz von Fuchs

Für das Dressing:
- 150 g Naturjogurt (ich nehme den 1,5 %igen)
- einen Schuss Milch
- ein wenig Zucker
- 7 Kräuter Gewürz von Fuchs

Zubereitung:
Zuerst schneide ich den Mini-Romanasalat. Da die Blätter sowieso nicht so groß sind, schneide den Salat einfach nur in 4 Teile und pflücke den Salat ein wenig auseinander. Der Strunk wird vorher natürlich abgeschnitten. Die Tomaten schneide ich der Länge nach auf und viertel die Hälften anschliessend. Die halbe Zwiebel schneide ich in Ringe und verteile sie auf dem Salat und den Tomaten. Darauf reibe ich dann etwas Parmesan. Hier solltet ihr selbst entscheiden wie viel ihr gerne mögt :) Das Hähnchenbrustfilet brate ich als Ganzes zuerst in der Pfanne bis es fast durch ist. Dann schneide ich es in dünne Scheiben auf und brate es bis es ein bisschen knusprig ist. Würzen tue ich das Fleisch in der Pfanne mit etwas Salz, Pfeffer und dem 7 Kräuter Gewürz von Fuchs. Wenn es fertig gebraten ist lege ich es einfach auf den schon vorbereiteten Salat.

Das Dressing ist ganz schnell gemacht. Einfach den Jogurt mit einem Schuss Milch vermischen. Hier müsst ihr schauen wie flüssig ihr euer Dressing haben wollt. Dazu gebt ihr ein wenig Zucker (maximal einen halben Teelöffel, alternativ benutze ich flüssiges Stevia) und das 7 Kräuter Gewürz von Fuchs. Abschmecken tue ich das Ganze mit ein wenig Salz. Das Dressing hat bei mir einen leicht süßlich würzigen Geschmack und passt finde ich perfekt zu dem Salat.

Das wars auch schon. Im Moment könnte ich irgendwie jeden Tag Casar Salad essen :) Mal schauen, wie lange mein "Jeeper" anhält.

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag.

Liebe Grüße,
eure Fee

Dienstag, 2. April 2013

[After Baby Body] Sorayas Projekt - Teil 13 - 02.04.2013

Nun ist es über einen Monat her, dass ich mal wieder etwas zum Projekt After Baby Body schrieb... Untätig war ich nicht... ihr konntet ja im Abschlussfazit von meinem Zucker- und Weißmehlfasten nachlesen, dass ich weiter abgenommen hatte... 

Zu Beginn des Zucker- und Weißmehlfastens, also bei meinem letzten Bericht zum Projekt After Baby Body am 25. Februar, wog ich 72,9 kg.

Am Ende des Zucker- und Weißmehlfastens am 07. März wog ich 71,6 kg.

Dann war ich am Wochenende vor Ostern wieder für 3 Tage bei meinen Großeltern und habe dort mit ziemlich großer Sicherheit wieder 1-2 kg zugelegt... hach... Omis halt...! ;) Gewogen habe ich mich nicht, aber die Kleidung spannte wieder...! ;)

Allerdings bekam ich kurz nach meiner Rückkehr letzte Woche einen komischen Grippevirus, der mir auch auf Magen und Darm schlug... ich hatte weder Hunger noch Appetit, musste mich zwingen, wenigstens etwas zu essen... zusätzlich musste ich vermehrt die Toilette aufsuchen...

Und so hatte ich am Ostersonntag nur noch 71,2 kg auf der Waage!

Bis einschließlich gestern war mein Hunger/Appetit aber noch nicht ganz wieder zurück.

Deshalb zeigt meine Waage heute: 70,7 kg! :D (3,8 kg weniger als vor der Schwangerschaft!)

An meinem Umfang hat sich leider nicht so viel geändert... lediglich am Unterbauch ist 1 cm verschwunden. Die Taille ist gleich geblieben. Bedeutet:

Taille: Insgesamt - 9 cm
Unterbauch: Insgesamt - 9,5 cm
 
Trotzdem seh ich noch immer aus wie schwanger, weil dieser kleine Bauch einfach nicht weichen will! Ich muss da jetzt wieder mehr unternehmen, um einen flacheren Bauch zu bekommen!

Wie sieht es bei euch aus? Müsst ihr kleine Ostersünden ausbügeln oder konntet ihr euch ganz gut beherrschen?

Freitag, 22. März 2013

Dukan-Zwischenstand [Bärbel]

Ihr Schnuckis!

Ich hatte ja erzählt, dass meine Grippe mich ziemlich aus dem Tritt gebracht hatte. In der Woche nach der zwangsweisen Bettruhe schmeckte aller Dukanmampf schrecklich, keine Ahnung warum.

In der Woche danach war ich auf einer Messe (der Creativa, ein Foto von mir und meiner Chefin (links im Bild) sieht man HIER.) und musste mit Hotelfrühstück und Restaurants Dukan durchhalten. Das war unmöglich, denn zwar habe ich im Hotel morgens die halbe Rührei-Schüssel geleert, und am Messestand brav Naturjoghurt mit 0,1 % Fett gemümmelt, aber abends in diversen Restaurants gab es nichts für Dukaner.

Salate sind immer liebevoll mit Unmengen fettiger Soße angemacht. Und einen teuren Salat "pur" bestellen, das ist mir die Diät nicht wert. Da ich ohnehin vom Pfad der Tugend abgewichen bin, habe ich mir im Restaurant jeden Abend einen Campari-Orange gegönnt. Schließlich habe ich den ganzen Tag hart gearbeitet.

Bewegung gab es allerdings kaum, denn ich habe 9 Stunden an einem Demotisch gestanden. Immerhin habe ich ununterbrochen die Arme bewegt, wenn man das als "Sport" durchgehen lässt. *hihi*

Wieder daheim zeigte meine Waage unverschämterweise ein Kilo mehr an als vor der Grippe. Mist! Mit 76 Kilo (1,70 groß) bin ich zwar nicht mehr so übergewichtig wie vor der Diät, aber ich will nicht wieder ins Zunehmen abrutschen. Drum habe ich die letzten Tage streng nach Dukan gegessen, und es geht wieder abwärts. Wenn es aber auf der Waage abwärts geht, denn sieht man da doch gerne, oder?

Fazit: Auch wenn man mal vom Pfad der Tugend abweicht, man kann immer wieder weitermachen.

Eure Bärbel

Dienstag, 19. März 2013

Es steht....

Hallo ihr Lieben,

irgendwie bin ich in letzter Zeit nicht so motiviert. Mein Gewicht steht seit Wochen :( Das ist so deprimierend... Eine Freundin brachte mich auf das Buch "Vegan for Fit" - also bestelle ich es mir gleich und versuche es einfach mal aus. 30 Tage danach leben (ich bin mal gespannt, wie das ganze dann so ausschaut) und schauen. Freunde haben damit wohl 5 kg abgenommen - in den Rezensionen zum Buch steht auch was von rund 4,5 kg in den 30 Tagen.
Vielleicht klappt es ja. Ich bin schon gespannt, halte euch darüber auch bestimmt auf dem Laufenden ;)

Wie läuft es bei euch so?

Pfiat eich,

eure Melli


Achso, übrigens, das Gewicht steht, obwohl ich fast immer die Acai Beeren Kapseln nehme - also anscheinend helfen sie nicht wirklich. Wäre auch zu einfach gewesen.

Donnerstag, 7. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Abschlussfazit nach 14 Tagen

Wie fühle ich mich: Normal

Entzugserscheinungen: Nein

Wie empfand ich die 2 Wochen ohne Zucker

Es war hart! Aber gar nicht mal, weil ich Heißhunger gehabt hätte... denn den hatte ich nur am 1. und am 13. Tag, habe ihm aber natürlich nicht nachgegeben... sondern, weil einfach ÜBERALL Zucker drin ist! Ich dachte, ich könne die Cornichons naschen, die im Kühlschrank standen: Nö! Zucker drin! Ich dachte, ich könne mir eine Dose Bohnen machen: Nö! Zucker drin! Ich dachte, ich könne mein Salat wie sonst immer mit den Knorr Salatkräutern machen: Nö! Zucker drin!

Und dann bin ich etwas ernüchtert... ich dachte, ich fühle mich nach der Entziehungskur besonders fit und meine Kopfhaut würde deutlich besser... aber nö... irgendwie ist alles beim Alten! Ich fühle mich normal, wie davor auch und meine Kopfhaut ist nicht besser geworden. Allerdings könnte es natürlich sein, dass der Körper etwas länger als 2 Wochen braucht, um sich vom Zucker zu "erholen"...

Wie empfand ich die 2 Wochen ohne Weißmehl:

Auch das war gar nicht so leicht, denn selbst in Vollkornbrot steckt oft Weißmehl mit drin! Aber an den zwei Ausrutschern konntet ihr ja sehen, dass meine Priorität auf dem Zuckerverzicht lagen. Auch habe ich schon vorher nicht sooo viel Weißmehl konsumiert. Weißbrot und -brötchen vertrage ich nämlich eh nicht so gut, weil ich mich danach noch stundenlang vollgestopft und aufgebläht fühle. Deshalb esse ich immer Vollkornbrot und -brötchen.

Und was habe ich aus diesen 2 Wochen mitgenommen?

Auch wenn ich nach diesen 2 Wochen jetzt kein neuer Mensch geworden bin, der Bäume ausreißen könnte, dessen Haut strahlend schön geworden ist und so weiter... bin ich doch der Meinung, dass es mir gut getan hat! Ich denke, es war wichtig und richtig, einen Schlussstrich und die Völlereien der letzten Wochen und Monate zu ziehen und meine Ernährung im Allgemeinen kritischer zu betrachten und zu überdenken!
Am letzten Tag dachte ich beim Einkaufen: "So, was holst du dir jetzt zucker- und weißmehlhaltiges für das Frühstück morgen?" im Einkaufskorb sind dann aber nur gesunde Sachen gelandet wie Roggen-Vollkorn-Finnbrot, eine Avocado, fettarmer Frischkäse und vegetarische "Schinkenwurst". Irgendwie ist mir nun doch der Appetit auf Ungesundes vergangen, der Appetit auf Gesundes ist gestiegen! Und das war ja eigentlich auch eines meiner Ziele!

 http://distilleryimage7.s3.amazonaws.com/2bc66c3e863011e2aeda22000a1f973b_7.jpg

Abgesehen davon habe ich allein durch den Verzicht auf Zucker und Weißmehl in den 14 Tagen 1,3 kg abgenommen! :) Und das macht mich sehr glücklich!

Ich bin gespannt, wie mir das erste Stück Schokolade schmecken wird...! :)

Vielen Dank für's "Mitfiebern"!

Mittwoch, 6. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 14

Frühstück: Apfel-Zimt-Porridge (mit aus Versehen viel zu viel Zimt... hat aber trotzdem geschmeckt! ^^)
http://distilleryimage0.s3.amazonaws.com/8e71154e856f11e2ab5722000a9e0907_7.jpg

Mittagessen: Vollkornbrote mit Eiersalat

Abendessen: 2 vegetarische Leberkäse und Spiegelei

Snacks: Ein paar Stückchen Avocado mit Salz *yummy*

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Juhu, letzter Tag! :D Was frühstücke ich denn morgen mal Süßes?? ;D

Ausrutscher: Nein

Entzugserscheinungen: Nein.

Wie habe ich mich gefühlt: Ganz normal!

Und morgen gibt's dann ein Abschlussfazit! :)

Dienstag, 5. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 13

Frühstück: Vollkornbrote mit Räucherlachs, Kräuterquark, Eiersalat, Tomate

Mittagessen: Thunfisch-Salat

http://distilleryimage5.s3.amazonaws.com/ab87620484bc11e29b7122000a1f9a64_7.jpg

Abendessen: Apfel-Porridge, um meinen Süßhunger zu stillen.

Snacks: Eine Kugel Mozzarella

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Puh, nur noch heute und morgen!!! Süßigkeiten, Süßigkeiten, Süßigkeiten, verdammt ich hab solch einen Appetit!!!

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Heute war mein Süßheißhunger extrem! Das war eigentlich nur am allerersten Fastentag so und ich habe mich sehr gewundert, warum es ausgerechnet an Tag 13 wieder so ist... vielleicht, weil nun ein Ende in Sicht ist und ich mir denke "Bald kann ich wieder naschen?" :-/ Dann hab ich mein Ziel, meine Zuckersucht unter Kontrolle zu kriegen aber nicht wirklich erreicht...! :(

Wie habe ich mich gefühlt: Heißhungrig. Ansonsten normal.

Montag, 4. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 12

Frühstück: Vollkornbrote mit: Eiersalat, Räucherlachs, Kräuterquark, Gurke, Tomaten

Mittagessen: Keins

Abendessen: Thunfischsalat

Snacks: Karotten mit Kräuterquark

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Oh Menno, muss der Mann ausgerechnet heute Pfannkuchen machen??? :-/

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Abgesehen von der Müdigkeit aufgrund des Schlafmangels ganz normal und fit.

Samstag, 2. März 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 11

Frühstück: Vollkornbrote mit Kräuterquark und Räucherlachs. Ein Ei.

Mittagessen: Obstsalat mit gehackten Mandeln

http://distilleryimage3.s3.amazonaws.com/106d2fc4834511e2af9822000a1f9331_7.jpg

Abendessen: Nudelauflauf mit Spinat, Erbsen und Möhren und Käse

Snacks: Keine.

Getrunken: Wasser, Stilltee, Saft, Caro-Kaffee

Gedanken: Immer noch schlechtes Gewissen wegen der Pizza... eigentlich albern... aber in 14 Tagen zwei Weißmehl-Ausrutscher ist eben nicht so toll... :-/ Also "Weißmehlfasten" dürfte ich dieses "Projekt" gar nicht mehr nennen, irgendwie...

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Müde, wie fast jeden Tag, da meine Kleine eine sehr, sehr anstrengende Phase hat... :-/

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 10

Frühstück: Porridge mit Erdbeeren

http://distilleryimage8.s3.amazonaws.com/dc2d0d14824111e293ab22000a9f1919_7.jpg

Mittagessen: Vollkornbrot, 1x mit Kräuterquark und Gurke und 1x mit Banane

Abendessen: siehe Ausrutscher... :-/

Snacks: Keine

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Nachdem ich mich auf die Waage stellte, habe ich mich sehr gefreut, denn ich war bei 72,2 kg! :) Und abends schlechtes Gewissen...

Ausrutscher: Mein Mann kam abends nach Hause und strahlte mich an: "Ich hab dir was Leckeres zu Essen mitgebracht! Pizza!"... :-S Er hat vergessen, dass ich kein Weißmehl esse und ich habe es nicht über's Herz gebracht, ihm zu sagen, dass ich mich zwar freue, die Thunfisch-Pizza aber nicht essen werde... :S Und so habe ich sie mit schlechtem Gewissen gegessen... :S

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Normal, müde.

Dünner aber schlapp [Bärbel]

Ihr Schnuckis!

Ich bin noch da, aber nachdem meine Familie eine Erkältungswelle durchlaufen hatte lag ich seit Montag im Bett mit einer fiesen Grippe.

Wenn man da so liegt, halb im Delirium, ist das Letzte was man möchte: essen. Ich glaube ich habe in 5 Tagen so viel gegessen wie sonst an einem einzigen Tag. Jedoch tut der Körper etwas sehr Kluges: Er geht auf Sparflamme.

Als ich mich aus purer Neugier mal gewogen habe war die Waage in dieser Zeit zwar 500 Gramm nach unten gewandert, aber wer weiß was das bedeutet soll. Da ich viel trinke, um die Grippe los zu werden, mag es auch am leeren Magen liegen.

Mein Mann zwingt mich seit gestern mit der Familie zu essen, da es mir langsam besser geht. Mir ist auch wurschtegal was es ist, denn mein Gewicht ist im Moment das geringste Problem.

Das alles erzähle ich euch aus 2 Gründen:

1) Ich vermute, dass die recht ordentliche Gewichtsabnahme der letzten Monate (wie Dukan vorhersagt wirklich ca 1 Kilo/Woche) meinen Abwehrkräften zugesetzt haben. So schnell werde ich sonst nicht so krank. Vielleicht wäre es ein guter Rat in solchen Zeiten, in denen die Viren überall sind, zu Vitaminpräparaten zu greifen. Oder vorbeugende Mittel zu verwenden, so lange man die Nahrungszufuhr einschränkt.

2) Hat man noch so wunderbar abgenommen, und ist dann ernsthaft krank... man sieht aus wie das wandelnde Elend. Mein Mann will, dass ich aufhöre weiter abzunehmen. Blöde Grippe.

Und noch etwas ist sehr, sehr schade:

Mein Anstoß für die Diät, die ich im Oktober 2012 begonnen hatte, war ein Maskenball. Ich wollte mir ein wunderschönes Kleid nähen, und das wollte ich auf keinen Fall in Größe 48 nähen!

Dieses Ziel habe ich erreicht, und würde mit etwas Luft anhalten locker in eine 42 passen.

Doch dieser Maskenball ist heute, und in wenigen Minuten beginnt der Tanz, für den wir seit Monaten gebübt haben. Und was mache ich? Ich sitze in dicke Decken gewickelt schniefend vor dem PC und geh gleich wieder ins Bett. Schlanker, aber krank. Tolle Wurst.

Ich muss auch erst einmal wieder ein bisschen fitter werden, bevor ich meinen Dukan wieder aufnehme. Denn 4 Kilo will ich noch. Und der nächste Maskenball kommt bestimmt.

Eure Bärbel

Freitag, 1. März 2013

Halbzeit - Tschakka :)

Hallo Ihr lieben Kämpferinnen der Pfunde!

Es ist Halbzeit. In 1 1/2 Monaten gehts ab in den Süden. 5 Kilo sind runter, weniger als erhofft, aber besser als janüscht :)
Wie ist der Stand der Dinge? Neben meiner bis vor kurzem sehr strengen Ernährungsweise nach dem New York Body Plan bin ich nach meiner Krankheit endlich wieder zum Sport gegangen. Zwei mal die Woche sollte erstmal reichen fürs erste. Nach so langer Zeit, wollte ich es nicht übertreiben und mich als untrainierte Person langsam wieder an Bewegung heranführen. War eine gute Entscheidung. Meine Silhouette scheint schlanker und ich fühl mich fitter. Gerne würde ich noch mehr tun, am liebsten zu Hause...und da hab ich mal meine DVD-Sammlung durchgeschaut...und siehe da, ich hab ja noch ein-zwei Yoga und Pilates-DVD's, wie man hier sieht:




Wie man sieht, war ich mal hochmotiviert zu Hause mehr Sport zu machen :) Allerdings hab ich bisher nur mit den beiden vorderen DVD's und ein wenig mit dem Yoga Basic trainiert. Alle drei sehr zu empfehlen! Eigentlich albern so viel Gedöhns, aber ich mag es nicht, wenn mir beim Sport langweilig wird, weils immer das Gleiche ist.
Mir ist es irgendwie unangenehm so viel davon zu Hause zu haben und gerade mal 1/3 davon angeschaut und trainiert zu haben. Is ja wie, als hätte man ne halbe Bibliothek zu Hause, aber gerade mal Bummi und Fröhsi gelesen :D
Egal, ich bin motiviert, damit auch wieder zu trainieren. Jut, dat hab ich schon seit 2 Wochen vor....ja, dat Schweinetiergedöhns sitzt mir ständig auf den Schultern. Vielleicht hilfts, dass ich hier davon berichte, dass ich es wirklich, ja wirklich machen will! Tschakka! Ich werd am Samstag gleich mal damit starten und diesen Tag zu meinem Pilates-Tag machen :)
Achja, ich erzählte ja von meiner bisher strengen New York Body Plan Diät. Ich hab sie seit gut einer Woche ein wenig modifiziert. Denn leider hatte ich oft Heißhungerattacken nach meiner Krankheit. Ich denke mal, dass das zum einem dem erhöhten Grundumsatz (wegen regelmäßigem Sport) und zum anderen hat dies mit der extrem niedrigen Nahrungszufuhr zu tun, als ich krank war. Mein Körper hat wohl dann versucht, die ganze Woche des Verzichts aufzuholen. Also hab ich des öfteren zu nem Keks oder einem Stück Schokolade gegriffen...Ich konnte mich irgendwie nicht dagegen wehren. Wie magnetische Anziehung....flups....Schoki im Mund :)
Bevor das noch mehr aus dem Ruder gelangt, bin ich der Empfehlung meines Trainers gefolgt und esse nun morgens oder abends etwas Quark mit Früchten und bei Heißhunger, dunkle (85%) Schokolade. Weiterhin hab ich mitlerweile auch Schwein und Rind in meinen Speiseplan mit aufgenommen. Ansonsten bleibts dabei: keine Kohlenhydrate, keine weiteren Milchprodukte, keine weiteren Zuckerprodukte.

Jut, dat wars erstmal....ich werde berichten, wie mein Pilates-Tag war. Bis dahin wünsche ich euch eine wundervolle und erfolgreiche Zeit.

Liebe Grüße
Meea

Donnerstag, 28. Februar 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 9

Frühstück: Porridge mit Apfel, Banane und gehackten Mandeln

Mittagessen: Gebratene Paprika und Gemüsebällchen mit mediterranem Kräuterquark

http://distilleryimage8.s3.amazonaws.com/7f94ae3681a611e29b0e22000a9f12cb_7.jpg

Abendessen: Tomaten-Mozzarella-Salat und etwas Feta

Snacks: Ein Schälchen Erdbeeren

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Warum weint das Baby? Warum weint das Baby? Warum weint das Baby??? Aaaaaaaaaaaaaaaaah! Kann es nicht bitte sofort aufhören zu weinen und eeeeendlich schlafen????

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Nicht in Bezug auf Zucker oder Weißmehl

Wie habe ich mich gefühlt: Furchtbar, ausgelaugt, kurz vorm Amoklauf...! Meine Kleine ist heute nämlich gaaaanz übel drauf und nur am Motzen und Heulen den ganzen Tag? Ablegen ging gar nicht! Ich bin fäddisch! -.-

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 8 - Vorabfazit nach 1 Woche

Frühstück: Porridge mit Apfel und Zimt (Ich glaube, das frühstücke ich ab sofort öfter! Das war sehr köstlich!)

http://distilleryimage10.s3.amazonaws.com/ab3e49f880ba11e2b61322000a1f9358_7.jpg

Mittagessen: Vollkornbrot mit Eiersalat

Abendessen: Omelett mit Champignons

Snacks: Karottensticks

Getrunken: Caro-Kaffee, Stilltee, Wasser

Gedanken: Ich habe mich etwas geärgert, dass ich am Sonntag nicht zum Berliner Naschmarkt kann... Naja, KÖNNTE schon... aber ich sollte lieber nicht...! ;) Schade! Der nächste ist erst in 3 Monaten!

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Wieder mal Schlafentzugserscheinungen! Mein kleines Mädchen meinte plötzlich von 3:30-4:30 Uhr hellwach sein und spielen wollen zu müssen... -.-

Wie habe ich mich gefühlt: Müde!

Vorabfazit nach 1 Woche ohne Zucker und Weißmehl:

Ich war und bin sehr überrascht, wo überall Zucker drin steckt! In Aufstrichen, in einer Dose mit Bohnen, in einem Glas Cornichons... es ist unfassbar! Überall ist Zucker drin! Aber abgesehen davon, habe ich es mir schlimmer vorgestellt... ich habe Entzugserscheinungen und Heißhunger erwartet... aber das blieb aus! Dennoch gehe ich nach den 14 Tage nicht in Verlängerung. Nicht, weil die Verlockungen zu groß sind, sondern weil es doch auch mal schön ist, wenn man sich mit der Freundin trifft, mal ein Stückchen Kuchen zu genießen. Ich werde aber nach den 14 Tagen nur noch am Wochenende naschen... es sei denn, es sind Ausnahmen... wie Geburtstage oder eben das Stück Kuchen mit der Freundin bei Starbucks oder ähnliches. Verbesserungen an der Kopfhaut habe ich bisher leider nicht feststellen können... aber dafür auf der Waage...! ;)


Dienstag, 26. Februar 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 7

Frühstück: Vollkornbrot mit vegetarischem Aufstrich und Bergkäse

Mittagessen: Vollkornbrot mit vegetarischem Aufstrich und Gouda und eine Kugel Mozzarella

Abendessen: Tomaten-Mozzarella-Salat

Snacks: Karotte und grüne Paprika mit vegetarischem Aufstrich als Dip

http://distilleryimage6.s3.amazonaws.com/f57f496e802d11e2b1c522000a9f18eb_7.jpg

Getrunken: Caro-Kaffee, Wasser, Stilltee

Gedanken: Wann ist das Zucker- und Weißmehlfasten endlich vorbei!? XD

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Ja, Schlafentzugserscheinungen... XD Konnte seit 4:44 Uhr nicht mehr (richtig) schlafen.

Wie habe ich mich gefühlt: Müde und kaputt... Schlafmangel und Babyschwimmen sei Dank.

[After Baby Body] Sorayas Projekt - Teil 12 - 25.02.2013

Gestern habe ich mich das erste Mal seit 2 Wochen wieder auf die Waage gestellt, nach 5 Tagen Zucker- und Weißmehlfasten...

Gewicht: 72,9 kg (Juhu! 600 g abgenommen und somit 1,6 kg weniger als vor der Schwangerschaft!)

Taille: Insgesamt - 9 cm
Unterbauch: Insgesamt - 8,5 cm

Wie lange hab ich schon nicht mehr die 2 nach der 7 gesehen...! *hach* Ich freue mich sehr! Und das nur durch den Verzicht auf Zucker und Weißmehl! Mein Etappenziel U70 rückt immer näher! Vielleicht schaffe ich das ja sogar schon bis Ostern!

Letzte Woche hatte ich meinen letzten Rückbildungskurs. Leider war ich in den letzten Wochen zu faul, die Übungen zu Hause fortzuführen. Das muss ich auch dringend wieder ändern und täglich wenigstens ein paar Übungen in den Alltag einbauen! Und ab 21. März gehen meine kleine Maus und ich für 5 Einheiten zum Mama-Baby-Yoga! :) Ich bin sehr gespannt und freu' mich drauf!

Wie sieht's bei euch aus?

Montag, 25. Februar 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 6

Frühstück: Vollkornbrot mit vegetarischem Aufstrich, Bergkäse, Räucherlachs, Gurke

http://distilleryimage11.s3.amazonaws.com/c775d6047f3911e2854522000a1f9e45_7.jpg

Mittagessen: Reste von gestern: Pasta mit Lachs und Knoblauch-Sahne-Soße

Abendessen: Ein großer Naturjoghurt mit einer Banane, ein paar Apfelstückchen und etwas Ahornsirup

Snacks: 5 Dinkel-Cracker

Getrunken: Caro-Kaffee, Wasser, Stilltee

Gedanken: Ich habe mich sehr gefreut, dass die Waage heute weniger anzeigt! :) Ansonsten huschten über den Tag verteilt die einen oder anderen Gedanken an Schokolade durch meinen Kopf... Besonders beim Blick in den Kühlschrank, wo noch 3 Schoko-Cupcakes von gestern standen... *seufz*

Ausrutscher: Keine.

Entzugserscheinungen: Keine.

Wie habe ich mich gefühlt: Recht fit, nachdem ich vormittags meinen des Nachts verpassten Schlaf nachholen durfte... ;)


Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 5

Frühstück: Vollkornbrot mit vegetarischem Aufstrich, Bergkäse, Räucherlachs, ein Ei

Mittagessen: Da es spät Frühstück gab, fiel das Mittagessen aus...

Abendessen: Pasta mit Lachs und Knoblauch-Sahne-Soße

Snacks: ein Apfel, eine handvoll Kartoffelchips

Getrunken: Caro-Kaffee, Wasser (muss dringend wieder Stilltee kaufen...!)

Gedanken: Stolz auf mich, dass ich diesen Köstlichkeiten auf der Geburtstagsfeier meiner großen Tochter ohne mit der Wimper zu zucken widerstehen konnte:

http://distilleryimage6.s3.amazonaws.com/2202f61a7e8b11e286b422000a9d0dd8_7.jpg
Nicht mal die Löffel beim Schoko-Frosting-Herstellen hab ich abgeleckt...! :)

Ausrutscher: Keine! Obwohl mich meine Große fragte, ob ich nicht eine Ausnahme machen könne...

Entzugserscheinungen: Keine

Wie habe ich mich gefühlt: Gut, trotz Schlafmangel!

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 4

Frühstück: Vollkornbrot mit Bergkäse, vegetarischem Aufstrich, Räucherlachs

Mittagessen: nur gesnackt

Abendessen: Lachs

Snacks: 2 Karotten, 1 großen Obstsalat (Erdbeeren, Apfel, Banane)

http://distilleryimage6.s3.amazonaws.com/484f96167dd711e294a422000a1f9874_7.jpg

Getrunken: Stilltee, Caro-Kaffee, Wasser

Gedanken: Süßigkeiten reizen mich gerade gar nicht mehr!

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Abends leichte Kopfschmerzen

Wie habe ich mich gefühlt: Normal, recht fit. Ich habe mir beim Wochenendeinkauf Obst gekauft, damit meine Muttermilch (vielleicht) etwas süßer wird, falls das Schreien an der Brust tatsächlich mit dem fehlenden Zucker zusammenhängt...

Freitag, 22. Februar 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 3

Frühstück: Naturjoghurt mit Haferflocken und einem Teelöffel Honig

Mittagessen: Kartoffeln und Möhren

Abendessen: Rührei mit Champignons und Tomaten

Snacks: Karotten

Getrunken: Caro-Kaffee, 1 l Stilltee, 1 l Wasser

Gedanken: Erschrocken, dass ich fast automatisch und ohne nachzudenken in die Gummibärchenbox gegriffen hätte... O_O Ansonsten denke ich nur noch wenig an Süßigkeiten. Auch, als gestern Abend mein Mann, meine Ma und meine Große genüsslich neben mir warmen Schokopudding verspeisten, juckte mich das gar nicht!

Ausrutscher: Keine

Entzugserscheinungen: Schlecht geschlafen... aber ob das vom "Entzug" kommt, weiß ich nicht...

Wie habe ich mich gefühlt: normal

Seit gestern Abend macht meine Püppi Terror beim Stillen... ob es daran liegt, dass die Milch durch den fehlenden Zucker vielleicht weniger süß schmeckt??? O_O Das wäre ja furchtbar! :( 


Donnerstag, 21. Februar 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 2

Frühstück: Nichts... ungewollt... aber ich Doofi hatte gestern vergessen, einkaufen zu gehen und hatte nichts zucker- und/oder weißmehlfreies zu Hause! :-/ Für morgen ist nun aber vorgesorgt.

Mittagessen: Kartoffeln mit Butter und Kräutern und einem grooooßen Klecks Alnatura "Toskana" Aufstrich. Sehr lecker!

Abendessen: Rührei mit Champignons 

Snacks: 3 Karotten, 2 kleine Kartoffeln

Getrunken: 500 ml Caro-Kaffee, 1 l Stilltee, 1 l Wasser


Gedanken: Morgens geärgert, dass ich gestern nicht einkaufen war. Gedanken drehen sich schon weniger um Süßigkeiten...! :)

Ausrutscher: Keine! :)

Entzugserscheinungen: Bisher keine! Es sei denn die leichten Kopf"schmerzen" gehören dazu... aber ich glaube, nach 1 Tag ohne Zucker können das noch keine Entzugserscheinungen sein!

Wie habe ich mich gefühlt: Um 8 Uhr war ich putzmunter! Sonst bin ich immer extrem müde, wenn meine Püppi mich gegen 8 Uhr weckt um zu trinken... Mal schauen, wie es morgen früh ist!

Mittwoch, 20. Februar 2013

Sorayas Zucker- und Weißmehlfasten - Tag 1

Heute starte ich mit meinem Zucker- und Weißmehlfasten. Ich versuche jeden Tag aufzuschreiben, was ich gegessen und getrunken habe, wie ich mich gefühlt habe und so weiter...

Frühstück: Magerquark mit Apfelstückchen und einer Prise Zimt.

Mittagessen: Eine grüne Paprika in Streifen mit "Toskana"-Brotaufstrich von Alnatura als Dip und eine Kugel Mozzarella.

Abendessen: Mozzarella mit Gurke


Snacks: Halbes Brötchen mit Räucherlachs, Tomate und Gurke

Getrunken: Viel zu wenig... :-/ Caro-Kaffee, Wasser, Stilltee, Milchkaffee

Gedanken: Erster Gedanke nach dem Aufstehen: "Was soll ich denn bitte frühstücken??? Kein Vollkornbrot und keine Haferflocken im Haus!!!" Aber es hat sich dann ja doch noch etwas gefunden... ;) Nächste Gedanken bis abends: "Jetzt Schoookooolaaade!" *seufz* Und erschrocken festgestellt, wo überall Zucker drin steckt! O_O Schlechtes Gewissen wegen des Snacks... wobei das Zuckerfasten bei mir oberste Priorität hat und das Weißmehlfasten nur ergänzend gemacht wird. Also nicht gaaaahaaaahaaaanz so dramatisch... dennoch nicht so klasse! :-/ Das sollte ich also die nächsten 13 Tage vernünftig durchziehen! Das Wochenende wird am härtesten!

Entzugserscheinungen: Gedanken drehen sich ständig um Süßigkeiten... :-/ Ansonsten keine Entzugserscheinungen.

Ausrutscher: Ja, ein Weißmehlausrutscher... :-/ Nach der Rückbildungsgymnastik bin ich mit drei anderen Müttern in ein Café gegangen, weil es die letzte Kursstunde war. Dort habe ich ein halbes Brötchen mit Lachs gegessen... :-/ Menno... erster Tag und ich sündige direkt! *seufz*

Wie habe ich mich gefühlt: Normal

[WWPMM] mit ohne Internet und neuem Gürtelloch

Hallo ihr Lieben,

leider hat mir im Moment neben meinem Vortrag morgen (und der Ausarbeitung dafür) auch noch mein Internet ein Strich durch die Rechnung gemacht. Sodass ich nur mit Handyinternet online bin (und mein Inklusiv-Schnell-Volumen natürlich schon lange leer ist) und dadurch kaum zu irgendwas komme. Twitter und Chat gehen noch, aber ansonsten laden die Seiten ewig. Ich hoffe, Anfang März dann meinen neuen Internetanbieter zu haben und wieder richtiges DSL zu haben :)

Nachdem die letzten Wochen waagetechnisch nicht so berauschend waren (in 2 Wochen nicht mal 1 Kilo runter *heul*) geht es diese Woche gut vorwärts. Ich konnte nicht anders und musste mich zwischen wiegen (gestern und heute...) und hatte gestern 1 kg weniger als Samstag und heute noch mal ein Kilo weniger, sodass mir die Waage heute früh schöne 76,9 kg angezeigt hat :) Ich hoffe, dass sie bis Samstag nicht mehr allzu doll steigt wieder^^. Ich werde jetzt mal über ein paar Wochen ausprobieren, ob es mit den Acai-Tabletten zusammenhängt, die ich nun wieder nehme. Hatte zu Beginn, wo es so gut lief, ein paar Tage morgens auf nüchternen Magen je eine genommen und da war die Abnahme ja prima (was auch am Wasser und der beginnenden Diät/Ernährungsumstellung liegen kann), dann hatte ich sie immer vergessen und also nicht mehr genommen - Ergebnis: Abnahmen von max. 700 g, eher 200... Jetzt nehme ich sie seit 3 Tagen wieder und die Abnahme steigt. Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt. Wenn das Ergebnis anhält, dann kaufe ich vielleicht noch mal ein Glas (zumal sie ja auch fit und munter machen sollen, auch das werde ich noch mal ein wenig überprüfen). Außerdem habe ich angefangen (mal wieder) Kieselerde zu nehmen und hoffe, dass ich meine Fingernägel mal in den Griff bekomme, wenn ich sie eincreme (im Moment liebe ich die Institut Karité Paris Nails and Cuticles Cream mit 25% Karité (was ein Mischmasch zwischen französisch und englisch *hust*), die ist zumindest toll, wenn sie frisch aufgetragen ist. Einige Nägel sind auch schon besser geworden, aber der rechte Daumennagel pellt sich quasi immer noch. Und beide Zeigefingernägel sind nicht wirklich besser. Dann stärkenden Base-Lack und von Innen nun Kieselerde - irgendwann müssen die Nägel doch mal gut aussehen...

Heute früh musste ich dann übrigens doch endgültig ein neues Loch in meinen Gürtel schießen :D Die Hose hätte ich inzwischen geschlossen ganz ausziehen können... Dabei hatte ich sie mir erst kurz vor Weihnachten gekauft (OK, zu Weihnachten ist sie schon ein wenig gerutscht).

Dann wünsche ich euch einen erfolgreichen Tag (der doofe Schnee könnte ruhig mal wegbleiben, so hab ich gar keine Lust in die Bib zu fahren, dabei brauch ich von da doch noch Bücher für den Vortrag *hust* und hätte Internet^^)

Drückt mir die Daumen, dass ich heute fertig werde, ohne die Nacht durcharbeiten zu müssen - und mich morgen einigermaßen gut schlage (nach den 20 Min Vortrag wird man noch 10 Minuten über die Leseliste von rund 20 Titeln ausgefragt).

Liebe Grüße


Montag, 11. Februar 2013

Wiege-Montag

Ich hätt's fast vergessen, vor lauter Rosenmontagsstress!

Doch habe ich es vorhin gewa(a)gt: 75,0 kg.

5 Kg weniger! Yeah!

Am 14. Januar erschien mein erster Blogpost. Ich habe mich ca. eine Woche vorher gewogen und da war mein gesetztes "Startgewicht" bei 80 Kg. 

Klar, das ist jetzt auch viel Wasser und so weiter - aber hallo? 5 Kilo? Yippieh! 

So darf's weitergehen! 

Noch 6 bis zu einem "normwertigen" BMI. ;) 

Feiert nicht zu dolle, ihr Lieben! 

[After Baby Body] Sorayas Projekt - Teil 11 - 11.02.2013

Es ist zwar eine Weile her, dass ich den aktuellen Stand gepostet habe, aber inzwischen bin ich bei genau 1 kg weniger als vor der Schwangerschaft...

73,5 kg

Taille: Insgesamt - 8 cm
Unterbauch: Insgesamt - 7,5 cm

Ich glaube... nein, eigentlich WEISS ich, dass die Ergebnisse deutlich besser wären, wenn ich nicht so viel naschen würde... *seufz*

Unter anderem deshalb habe ich geplant, nach dem Geburtstag meiner Tochter, der in Kürze ansteht, 2 Wochen lang komplett auf Zucker zu verzichten! Ich glaube, ich muss tatsächlich einen Zuckerentzug machen, um meine Naschsucht in den Griff zu bekommen! Ich denke und hoffe, dass ich danach nicht mehr so süchtig danach bin!

Ich mache das aber nicht nur wegen meiner Figur, sondern auch, weil ich mir davon eine Besserung meiner Hautprobleme, insbesondere die der Kopfhaut, erhoffe! Zucker begünstigt bestimmte Pilze, die für Schuppenflechten auf dem Kopf verantwortlich sein können. Ich habe schon viele Jahre Probleme mit Schuppenflechten auf der Kopfhaut und auch schon vieles versucht, um diese loszuwerden. Ja, ich war auch beim Hautarzt und habe eine Kortison-Lösung bekommen... hat aber nicht geholfen! Auch auf Silikone zu verzichten, hat nur bedingt geholfen. In der Schwangerschaft hatte ich fast gar keine Kopfhautprobleme mehr! Aber inzwischen ist es leider wieder genauso schlimm wie vorher.

Also wegen meiner Figur und meiner Haut möchte ich ab dem 20. Februar für 14 Tage komplett auf Zucker verzichten, ausgenommen Fruchtzucker im Obst! Aber da ich ein Obstmuffel bin, wird das nicht viel sein... ;)

Sollte ich eine Besserung meines Aussehens und meines Befindens feststellen, aber noch nicht genug, wiederhole ich das ganze ab dem 11. März noch einmal für 14 Tage.

Wie sieht's bei euch aus? Habt ihr euch schon mal auf Zuckerentzug gesetzt?


Freitag, 8. Februar 2013

Saskia ist noch da!


Hallo ihr Lieben,

ja, ich weiß, ... lange nichts mehr gehört.

Es ist aber auch immer so, dass es gleich in die Vollen geht, wenn was dazwischen kommt, oder?

Erst hatte ich eine mündliche Vor-Examens-Prüfung, als die dann endlich überstanden war, rief der Praxiseinsatz und ich musste mich da erstmal eingewöhnen.
Wie es dann so kommen musste, natürlich habe ich mir dann auch noch eine Erkältung eingefangen, an der ich noch arbeite.

Aber ab Montag bin ich, hoffentlich (!) wieder voll da und zwar mit dem Wiege-Montag!
Ich stelle mich montags auf die Waage und werde euch dann einen aktuellen Zwischenstand geben können.

Vielleicht schließen sich ein paar der Ladies hier an? Gerne auch in den Kommentaren!

Yes, we can!

Ein schönes Wochenende!

Saskia

Donnerstag, 7. Februar 2013

Der Krankheit trotzen oder auch den Finger zeigen

Hallo Ihr Lieben!

Nun melde ich mich auch endlich mal wieder zu Wort. Wie man oben unschwer erkennen kann bin ich zur Zeit krank. ABER, ich esse weiter nach dem NYBP. Kurz zu meinem gesundheitlichen Zustand. Ich ernähre mich nun schon seit 3 Wochen nach David Kirschs Methode. In der 2. Woche wurde ich durch eine schwere Erkältung niedergestreckt. Die hielt ca. 5 Tage an, also noch im Rahmen und keine Grippe :) Ja, man muss auch mal die positiven Sachen sehen ;) 
Seit Sonntag werde ich nun von schweren Magenkrämpfen, die in Wellen unterschiedlicher Abstände kommen, und Durchfall geplagt. Erst dachte ich, ich hätte irgendwas Falsches gegessen. Bin dann Dienstag nachmittag zum Arzt. Keine Kolik, Nierensteine oder ähnliches....Puhh...Ursache sind mein übermäßiger Ibuprofenkonsum über einen langen Zeitraum. Hinzu kommt die erhöhte Eiweißaufnahme, womit mein Magen schwerer und mehr mit zu tun hat. Da mein Magen durch die Tabletten entzündet ist, kommt es eben zu diesen Krämpfen. Ich habe in den letzten Tagen mich fast ausschließlich von Hühnerbrühe und Eiweißshakes ernährt. 
Trotzdem gebe ich nicht auf und breche nicht mit meinem Ernährungsplan, auch wenn ich nur sehr wenig essen kann. Der Arzt hat mir natürlich entsprechende Medikamente verschrieben, auch welche, die magenfreundlich sind und die ich nehmen kann, wenn ich Rückenschmerzen hab. Ich hab in den 3 Wochen 4 kilo abgenommen und mein Arzt sagt, dass ich damit weiter machen kann, weil dieser Plan (kein Zucker, keine Kohlenhydrate, keine Michprodukte, kein Alkohol, wenig Fett) ganz gut ist zum Abnehmen. Also: F... D... Krankheit!!! Ich bin stärker...pah!!!

Darauf trink ich erstmal einen Pfefferminztee :)

Also Prost, auf euch und viel Erfolg euch weiterhin!!!

Liebe Grüße
Meea

Sonntag, 3. Februar 2013

WWPMM Update

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich in der letzten Zeit so viel Stress hatte, melde ich mich wieder. In Woche 2 habe ich leider so gut wie gar nicht abgenommen. Meine alte Waage hat nix gezeigt - also dachte ich, OK, ich wechsel gleich auf meine bessere Waage (die leider mehr anzeigt und immer noch ein wenig kaputt ist. Zum Wiegen muss ich immer erst die Batterie rausnehmen und neu einsetzen -.-). Also, neues Startgewicht (ich habs zurückgerechnet...), diese Woche hab ich aber - trotz der Party mit 3 Gläsern Punsch, Kuchen und Pizza am Samstag - wieder abgenommen, sogar 1,3 kg :D Sodass nun auch auf der "richtigen" Waage eine 7 vorne steht *juhu* habe nun also fast 5 kg in nur 3 Wochen abgenommen. So kann es weiter gehen.

Wie läuft es bei euch?

Liebe Grüße,

Freitag, 1. Februar 2013

Selbst die tollste Diät hat auch Nachteile [Bärbel]

Ich schwärme ja immer lauter von der Dukan-Diät. Zwei Dinge jedoch nerven ganz schrecklich, aber da kann weder Dukan noch sonstwer etwas dafür: Die Beschaffung der geeigneten Lebensmittel!

Ich hatte mich zu Beginn meiner Diät im Chefkoch-Forum an andere Dukaner gehängt, und dort gab es auch sehr schön geführte, liebevolle Listen mit Bezugsquellen, aber da sie immer als Forenposting eingestellt wurden, waren sie völlig unpraktisch zu lesen.

Ich wollte von meinem Beschaffungsproblem eigentlich erst berichten, wenn ich weiß wie man es lösen kann. Fehlanzeige. Denn es ist nicht nur oft schwierig bestimmte Nahrungsmittel zu finden, zu allem Überfluss ändern zum Beispiel Discounter ihr Angebot, und machen meinen mühsam zusammen gestellten Einkaufsplan zunichte.

Bei der Dukandiät ist das Zauberwort: Fett. Alle erlaubten Lebensmittel- mit Ausnahme fetter Fischsorten (z.B. Matjes, Makrele, Lachs)- müssen einen Fettgehalt haben, der gegen Null geht.

Bei Frisch- und Hüttenkäse dauerte meine Suche nicht lang, Aldi und Lidl (ich hoffe es ist ok wenn ich das hier aufzähle) haben beides. Bockwürstchen waren schwieriger zu finden, eine Sorte die ich in einem Edeka fand haben schrecklich geschmeckt (kein Wunder, so fast ganz ohne Fett) und schon der nächste Edeka hatte sie nicht mehr. Fündig in Sachen Bockwurst wurde ich in einem Kaufland, aber solche Genüsse gönne ich mir selten, da ich dafür weit fahren muss.

In den Dukanbüchern werden viele, leckere Gerichte aufgeführt. Doch die Zutaten zu bekommen ist ein Geduldsspiel. Außerdem wird der Spaß recht teuer, denn Sonderangebote in der Fleischtheke gibt es meist nur mit minderwertigem Fleisch (Fett? Verboten!). Der Dukaner kann selten preiswert einkaufen. Schwein ist anfangs nicht erlaubt, Rind ist teuer. Dafür darf ich davon so viel essen wie ich will (und bezahlen kann). Irgendwie ironisch.

Gewiss gibt es Mädels unter euch, denen das viel besser gelingt als mir. Doch gerade die Einfachheit der Diät hat mich überzeugt. Bis ich einkaufen musste.

Ich wünsche mir eine bessere Information, wie und wo man dukangerecht einkaufen kann. Hat eine von euch da einen Tipp für mich?

Eure Bärbel (aktuell 17 Kilo leichter)

PS: Warum bin ich nicht schon längst auf die Idee gekommen? Ich bin pinterestaholic, und sammle sowieso schon alles und jedes in meinem pinterest. Heute habe ich dort "Dukan" eingegeben. Das hilft nicht beim einkaufen, aber alle Rezepte haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind bebildert UND die links führen meist zu Blogs, in denen die (meistens) Mädels dann über das Rezept erzählen. Fast immer in englisch, aber das ist ja kein Problem, gell?

Ich sammle hier: http://pinterest.com/BaerbelBorn/my-diet/

Ob sich das bewährt werde ich für euch testen. Ich habe schon seit Längerem vor, meine beliebten Dukan-Leckereien zu knipsen. Dann kann ich mein Board ergänzen. 

Montag, 28. Januar 2013

[Gastpost] Cherrys Projekt

blank
Projekt 
Hallo ihr Lieben


Zu allererst werde ich mich mal vorstellen. Da ich anonym bleiben möchte stelle ich mich als Cherry vor. Ich bin fast 17 Jahre alt, 1.60m groß und 57kilo “schwer“. Ab Sommer werde ich mit meinem Fachabitur in Sport und Gesundheit anfangen. Sport und Ernährung ist generell für mich ein wichtiges Thema, mit dem ich mich in der Vergangenheit auch schon viel beschäftigt habe, da ich auch viele Jahre aktiv Leistungssport betrieben habe.



Jetzt fragen sich mit Sicherheit mehrere, wieso ich dann hier rein schreibe, wenn ich mich doch gut auskenne…
…berechtigte Frage.
Es ist so, ich denke mal jede/r von euch weiß WIE es geht, doch meistens ist das Durchführen ein Problem.
Das Aufraffen! 
Ins Fitnessstudio, zum Joggen, zum Sporttreiben!
Keine Süßigkeiten, kein FastFood und vor allem eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
Zwar bekomme ich das IM MOMENT sehr gut hin, finde es jedoch motivierender meine Ziele, meine Vorgehensweise, die Art und Weise des Durchführens und vor allem die erfolgreich erlangten Ziele mit euch zu teilen.
Denn viele versuchen es mit “Wunderdrinks” oder “Wunderdiäten” genauso gehen viele davon aus, im Fitnessstudio eine Stunde auf dem Crosstrainer radeln zu müssen.
Auch da möchte ich euch ein wenig Licht ins Dunkle bringen. 
Ich hoffe es verschreckt euch nicht, dass ich erst 17 bin. 
Denn ich könnte wetten, es werden sich mit Sicherheit einige denken, “ich frag doch keine die nicht mal volljährig ist nach Rat”.
Deshalb bin ich auch erstmal als Gastbblogger tätig die nächsten Wochen.
Wenn es euch gefällt werde ich jedoch in Zukunft mitbloggen.
Ich richte euch auch eine Mailadresse ein, wo ihr mir Fragen stellen oder mir Vorschläge für das nächste Thema machen könnt.


Jetzt mal Schluss mit dem Gebrabbel!!

WAS SIND MEINE ZIELE? 
-Mein größtes Ziel ist es ein paar von euch zu motivieren und vor allem euch zu zeigen, dass ihr nicht NUR auf den Cardiogeräten im Fitnessstudio abschwitzen müsst! Und vor allem, dass eine gesunde und  “gute” Ernährung auch einfach und vor allem schmackhaft sein kann!!
-Mein persönliches Ziel bis Sommer ist ein 4pack (6pack wäre zu übermutig) 

WAS WIRD DAS ERSTE THEMA SEIN?
-Mein erstes Thema wird sich um Sport handeln :)

Ich würde mich über Mails mit Themenvorschlägen sehr freuen, oder überhaupt ob es euch interessiert und überhaupt relevant ist. 

Liebe Grüße, ich freue mich auf euch.
Eure Cherry :*
blank

Donnerstag, 24. Januar 2013

[Gastpost] Christina reicht's!!!

Es reicht!!!

Jetzt endlich habe ich wohl den Punkt erreicht, an dem ich sagen kann ES REICHT!!!! Ab heute wird abgenommen. Ich habe es mir schon lange vorgenommen, immer wieder von mir weggeschoben oder wegargumentiert ("jetzt kommen so viele Feiern, jetzt kommt Weihnachten, jetzt still ich noch...") und immer wieder neue Stichtage gesetzt ("sobald ich abgestillt habe, sobald das neue Jahr kommt"...) und diese tatenlos verstreichen lassen. Aber jetzt ist Schluß. Ich bin mir ziemlich sicher, das es jetzt klappt.

Ich will nicht nur eine Diät oder so machen, denn das bringt ja nicht wirklich was, auch wenn es uns sämtliche Zeitschriften immer wieder glauben machen wollen. Aber wir wissen ja, wie es geht! Nahrungsumstellung, weniger süßes, viel Obst und vor allem Gemüse, genug trinken, und -ja natürlich- Sport. Für mich ist es eigentlich (E.I.G.E.N.T.L.I.C.H.) ganz einfach mit einem Satz gesagt:
Mehr verbrauchen als reinkommt.

Und dazu habe ich mir vorgenommen, anders, besser zu essen. Mehr regionales und zur Saison passendes Obst und Gemüse, weniger Fleisch (und das aus kontrolliertem Verkauf), weniger Zusatzstoffe (vor allem Glutamat), kurz gesagt zurück zur Natur.
Mal sehen, wieviel ich davon umgesetzt bekomme.

Den Anfang mache ich mit einer Fastenkur. Also tagelang nix (festes) essen, nur frische Säfte und Fastenbrühe. Das mache ich nicht primär um abzunehmen, sondern um
1. erstmal alles "raus" aus meinem Körper zu haben
2. dadurch den Magen zu "verkleinern"
3. den Heißhunger auf Zucker und süßes zu stoppen

Ich habe vor Jahren schonmal so eine Fastenkur gemacht, und alle drei Punkte sind damals eingetroffen, soviel zu den Skeptikern. Damals habe ich danach auch eine Umstellung meiner Ernährung vorgenommen. Doch ca. ein halbes Jahr danach habe ich meinen (jetztigen) Ehemann kennengelernt, und da ist die (gesunde) Ernährung etwas aus dem Fokus geraten :o)
Der "Erfolg" nach 5 1/2 Jahren: zwei Kinder und ca. 15-17 Kilo zuviel auf der Waage. Der Großteil der Kilos ist nach den Schwangerschaften einfach geblieben, da hat auch viel stillen nix gebracht (die erste ca. 6 Monate voll, gesamt ca. 8 Monate, Kind zwei gesamt ca. 14 Monate, davon ca 9 voll), ausser das ich mich an mehr essen und größere Portionen gewöhnt habe.

Auf der Waage gestanden habe ich schon lange nicht mehr, es ist einfach zu frustrierend, und ich will nicht die 7 vorne sehen müssen. Mir reicht es schon, wenn ich nicht mehr in meine Hosen reinpasse, und die Oberteile sich in fiese Ringe aufteilen. Und darum werde ich auch in nächster Zeit nicht auf die Waage steigen, der Erfolg wird sich in (wieder) passenden Hosen doch viel besser ablesen lassen :o)


Ich denke mal, ich werde hier des öften mal etwas über meine Erfolge (oder auch Mißerfolge) berichten.

LG, Christina

(ach ja, ich bin übrigens 159 cm groß, und beim letzten mal auf der Waage (schon länger länger her) hatte ich ca. 69 Kilo. Ich möchte versuchen, langsam aber sicher wieder auf angenehme 55 Kilo zu kommen)

Montag, 21. Januar 2013

Saskia und die Fitness-DVD

Hallo ihr Lieben!

Ich habe euch neulich von meinem Tchibo-Einkauf erzählt, unter anderem kaufte ich die 'Brigitte Fitness: Best of Fitness; Aerobic, Bauchtraining, Latin-Dance und Yoga-Pilates'-DVD für 12.95 Euro.

Ich habe jeden dieser Teile mal ordentlich "beguckt" und ich kann euch sagen: ICH BIN EIN KÖRPERKLAUS!

Erst mal eine nähere Beschreibung: Alle vier Teile sind ca. 30-40 Minuten lang, manche kann man aber auch in einem Kurzprogramm durchlaufen (denkt jemand anderes auch grade an das 40°-Miniprogramm der Waschmaschine?).
Besonders gespannt war ich auf den 'Fatburning mit Latin-Dance'-Teil.

Stellt euch jetzt folgende Situation vor:
Ich stehe zu Hause, im sportlichen Dress, vor dem Laptop, DVD laufend und bin in freudiger Erwartung.
Die (ich nenne sie mal) Vorturn-Braut beginnt mit (O-Ton!) "einfachem Salsa", "einfach lässig die Hüften zur Musik kreisen lassen und die Arme mitnehmen". Alles klar, das kriege ich hin.
Zweiter Schritt: "Links-Hüfte-Rechts-Hüfte-Single-Single-Double." Einmal vorgemacht, weiter geht's mit "sooo, doppeltes Tempo!"

Äh - was? Wie? Nochmal! - Zurückgespult.

Diesen oben genannte Schritt, die ersten 70 Sekunden des Videos, habe ich tatsächlich 3 mal wiederholt und dann dachte ich, dass ich das könnte - aber ... die Vorturn-Braut nahm ihre Arme dazu.
Saskia auch. Nur blieben ab da dann einfach die Beine wie angewurzelt stehen. Körperklaus-Alarm!

Ähnliche Szenarien auch beim Aerobic.
Krönung war übrigens der Yoga-Pilates-Teil: "Atme ein, atme aus. Knie umfassen, daran hochziehen, einatmen, ausatmen, sitzen bleiben, Sitzbeinhöcker anspannen (ACHTUNG, Klugscheiß-Modus: Ich weiß nicht, ob Sie's schon wussten - die Sitzbeinhöcker sind KNOCHEN, die kann man nicht ANSPANNEN!), ausatmen, einatmen."

In eurem Lesetempo hat die Vorturn-Braut das angeordnet. Wie soll ich denn bei dem Gehechel entspannen und dann auch noch die Bewegungen so machen, wie es verlangt wird?


Um meine Ehre ein wenig zu retten: Ich habe schon mehrfach an Aerobic-Kursen teilgenommen. Box-Aerobic mit Jesus, Step-Aerobic mit Dana, Speed-Fitness mit Julia und so weiter. Ich kann mich nicht erinnern, mich so albern gefühlt zu haben - dieses Mal war ich sogar allein und konnte so viel üben wie ich wollte, aber so richtig war's das noch nicht.
Ich bleibe aber dran! Ich werde den Sieg nicht an die DVD abtreten!

motivierende Grüße,
Saskia


Habt ihr sowas auch erlebt?




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...