Mittwoch, 24. Oktober 2012

[Mrs. Mohntag] Möhren-Ingwer-Suppe mit Aprikosen

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich für euch ein schnelles und herbstliches Rezept für Möhren-Ingwer-Suppe mit einer leichten orientalischen Note durch getrocknete Aprikosen .

Für einen Topf der locker für 4 Personen reicht benötigt ihr:
  • Möhren
  • Kartoffeln
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • eine Zwiebel
  • etwa 10 getrocknete Aprikosen
  • etwas Honig (oder Agavendicksaft)
  • Gemüsebrühe, ich nehme die Pulvervariante
  • etwas Sahne (Sojasahne oder Hafersahne)
  • etwas Öl
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie

(Die Angaben in Klammer sind für eine vegane Variante der Suppe)
Möhren Ingwer Suppe


Als erstes müsst ihr die Zwiebeln und den Ingwer in kleine Würfel und die Aprikosen in feine Streifen schneiden, die Kartoffeln und Möhren würfelt ihr in etwa gleichgroße Stücke. Die Zwiebeln werden in heißem Öl glasig gebraten, wenn sie goldgelb sind gebt ihr den Ingwer und 2/3 der Aprikosen dazu und lasst alles 2 Minuten braten. Je nach Frische des Ingwers ist er unterschiedlich scharf, wenn ihr unsicher seid nehmt lieber erstmal etwas weniger. Wenn euch die Suppe am Ende zuwenig nach Ingwer schmeckt könnt ihr mit einer feinen Reibe immer noch etwas dazu geben.

Als nächstes gebt ihr die Möhren und die Kartoffeln dazu und löscht alles mit Gemüsebrühe ab. Nehmt gerade soviel, dass das Gemüse gerade so bedeckt ist. Die Suppe lasst ihr jetzt solange köcheln bis die Möhren und die Kartoffeln weich sind. 
Dann nehmt ihr den Topf vom Herd und püriert die Suppe, schmeckt sie mit Salz & Pfeffer, Honig und eventuell noch mit etwas geriebenem Ingwer ab und gebt je nach Geschmack etwas Sahne dazu. Ich habe mich für Hafersahne entschieden weil die Suppe so vegan ist und auch weniger Kalorien hat. Ich schmecke bei der Suppe persönlich keinen Unterschied zu normaler Sahne.

Dann lasst ihr alles noch einmal kurz aufkochen und gebt ganz zum Schluss gehackte oder tiefgekühlte Petersilie dazu und garniert die Suppe auf den Tellern mit dem Rest der Aprikosen.


Guten Appetit!

1 Kommentar:

Bleibt freundlich und respektvoll miteinander!
Kritik ist willkommen, aber immer konstruktiv bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...