Mittwoch, 15. August 2012

[Mrs. Mohntag] I'm a Tofu-Girl

Hallo Ihr Lieben,

wie einige vielleicht ja schon mitbekommen haben bin ich Vegetarier und versuche zu Hause auch möglichst auf Milchprodukte und Eier zu verzichten. Wenn ich Essen gehe nehme ich allerdings nicht so stark Rücksicht, dann kommt auch mal Käse und Ei auf meinen Teller und es gibt einen Latte Macchiato mit Milch dazu. Das liegt daran, dass ich in einer eher ländlichen Gegend wohne und Essen gehen ohne Fleisch schon problematisch genug ist - den Luxus öfter mal außer Haus zu Essen will ich mir einfach nicht nehmen lassen.

Zu meiner täglichen Ernährung gehören demnach auch zahlreiche Sojaprodukte, in Form von Sojaschnetzeln, Sojamilch, Sojajoghurt und dem allseits bekannten (und zu unrecht belächelten) Tofu. Als ich noch Fleisch gegessen habe, fand ich Tofu ziemlich widerlich, was einfach daran lag, dass ich nicht wusste wie man ihn richtig zubereitet. Heute will ich eine Lanze für den Tofu brechen und euch eine kleine Einführung in die Welt der Sojabohne geben, denn Tofu ist unglaublich vielseitig und (richtig zubereitet) wahnsinnig lecker!

Aber erst mal zu den Basics:  

Was ist Tofu eigentlich?

Tofu wird aus Sojabohnen, genauer gesagt aus der daraus gewonnenen Sojamilch hergestellt. Durch die Zugabe von Nigari (aus Meerwasser gwonnenes Gerinnungsmittel) gerinnt die Sojamilch und kann so zu Blöcken gepresset werden (ähnlich wie bei Kuhmilch). Tofu gibt es in verschiedenen Konsistenzen, je nach dem wie stark er gepresst wurde.

Was für Tofuarten gibt es?

Seidentofu: Das ist die weichste aller Tofuarten, er wird bei der Herstellung überhaupt nicht gepresst und direkt abgefüllt. Er hat die Konsistenz von stichfestem Joghurt oder Pudding und wird gerne für Süßspeisen verwendet. Ich habe ihn aber auch schon gemischt mit Nüssen und Gewürzen als Topping für einen Auflauf benutzt und war wirklich begeistert von Geschmack und Konsistenz.

sehr fester Tofu: Dieser Tofu ist sehr stark gepresst und enthält kaum noch Flüssigkeit. Ich benutze ihn am liebsten für Bolognese, da er sich sehr gut zerbröseln und anbraten lässt, so zubereitet hat er eine sehr fleischähnliche Konsistenz. (z.B. von Veggie Life oder Rewe Bio)

weicherer Tofu: Das ist der klassische Tofu wie man ihn vom Asiaten kennt, er hat innen eine etwas schwammige Konsistenz und ist etwas bröselig beim draufbeißen. Diese Sorte mag ich besonders gerne klassisch in asiatischen Gerichten, in Suppen, aber auch paniert und angebraten oder in Würfeln angebraten in einer Gemüsepfanne. Das ist für mich die vielseitigste aller Tofusorten. (z.B. von Alnatura oder Soja so lecker von Kaufland)

Räuchertofu: Wenn ihr noch nie Tofu gegessen habt, fangt ihr am besten mit Räuchertofu an, denn er ist, wie der Name schon sagt, geräuchert und erinnert demnach am ehesten an Fleisch und lässt sich leicht herzhaft zubereiten. Räuchertofu gibt es auch in verschiedenen Konsistenzen, z.B. von Veggie Life richtig fest gepresst (dann eignet er sich super als Bacon-Ersatz oder auf Grillspießen) oder von Alnatura mit einer eher weicherer Konsistenz.

(es gibt noch einige andere Sorten Tofu, die sind auf dem deutschen Markt aber kaum erhältlich, daher lasse ich die hier weg)

So einfach aus der Packung schmeckt Tofu ehrlich gesagt wie eingeschlafene Füße, daher kommt es auf die richtige Zubereitungsweise an. Vergesset erstmal was ihr bestimmt schon 100 mal gelesen habt: Tofu marinieren ist Schwachsinn! Das bringt überhaupt nichts! Wenn man Tofu mariniert saugt er sich nur mit Flüssigkeit voll und braucht ewig um ordentlich anzubraten, daher direkt damit in die Pfanne. Wenn der Tofu dann leicht gebräunt ist, kann man ihn z.B. super mit Sojasauce, Wein oder allem was ordentlich Geschmack hat ablöschen und mit Kräutern und Gewürzen aufpeppen - der Tofu saugt die Geschmäcker dann richtig auf und wird sehr lecker. Auf diese Art kann man jegliche Tofu-Gemüsepfannen, Bolognese und asiatische Gerichte zaubern. Also traut euch! Tofu ist wirklich lecker, hat erstaunlich wenig Kalorien und ist garantiert gesünder als Fleisch!

Habt ihr Interesse an Rezepten mit Tofu?

Ich hoffe dieser kleine Exkurs hat euch gefallen :)
Eure Mrs. Mohntag





Kommentare:

  1. ich würde mich über tofu rezepte freuen! :) seit ich veggie bin ess ich den oft, aber bereite ihn immer gleich zu, ziemlich lahm., =/

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mich auch freuen, denn mein Freund ist Vegetarier und ich selbst verzichte seit geraumer Zeit auf Milchprodukte. Ich persönlich mag ja inzwischen geäucherten Tofu sehr (auf Salat beispielsweise) oder auch gebraten unter Bratkartoffeln oder so. Ich freu mich über Rezepte! Nur her damit!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Infos :) Über Tofu-Rezepte würde ich mich freuen, ich bin zwar keine Vegetarierin, aber auch kein allzu großer Fan von Fleisch. Daher sind mir Alternativen immer willkommen!
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  4. Soviel Interesse habe ich garnicht erwartet, das freut mich natürlich :)

    Für einen Salat mit Gemüse-Tofu-Topping habe ich sogar schon vor einiger Zeit Fotos gemacht, das kommt dann gleich als erstes Tofu-Rezept!

    AntwortenLöschen

Bleibt freundlich und respektvoll miteinander!
Kritik ist willkommen, aber immer konstruktiv bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...