Dienstag, 20. Dezember 2011

Mein Weg - Meine Tricks - Trick 1

Nach und nach werde ich auflisten, mit welchen "Tricks" ich mein Wunschgewicht erreichen will.

Trick 1: VIIIIIIIEL Wasser trinken!!!

Der Körper braucht Wasser, ist klar. Er braucht täglich mindestens 1,5 Liter. Auch das ist bekannt. Ich erzähle euch also nix neues, wenn ich sage, Wasser ist wichtig, wenn man abnehmen möchte!

Wasser schwemmt Giftstoffe aus, füllt den Magen und hat Null Kalorien, aber um kaltes Wasser auf Körpertemperatur zu bringen, verbraucht der Körper Energie, erhöht also den Kalorienverbrauch des Körpers. Je mehr Wasser man trinkt, umso besser! 

Wenn ich arbeite trinke ich MINDESTENS 3 Liter stilles Wasser! Abends zu Hause dann zusätzlich nochmal ca. einen halben bis einen ganzen Liter. Am Wochenende zu Hause bin ich leider deutlich trinkfauler. Das liegt daran, dass ich auf Arbeit 1,5-Liter-Wasserflaschen zur Verfügung habe, wovon ich mir morgens 2 mit an den Platz nehme und bis zum Feierabend komplett leertrinke, manchmal sogar noch etwas mehr. Zu Hause habe ich "nur" Leitungswasser. Da muss ich mich also zum Wasserhahn hinbewegen, um ein großes Wasserglas aufzufüllen... dazu hat man nicht immer Lust! Ich habe mir dafür einen guten Trick überlegt, um auch zu Hause mehr Wasser zu trinken: Jedesmal, wenn ich mir ein Glas Wasser hole, trinke ich direkt am Wasserhahn das erste Glas auf ex weg und fülle nochmal nach, um das Glas dann mitzunehmen, z.B. zum PC oder ins Bett oder ins Wohnzimmer... wo ich mich halt gerade aufhalte. Unsere Wassergläser fassen 350 ml. Um die gleiche Menge zu trinken wie auf Arbeit, müsste ich also ca. 8,5 Gläser voll trinken. Das schaff ich leider selten... Aber ich gebe mein Bestes! ;)

Viele Menschen trinken viel zu wenig! Man kann sich das "Dursthaben" aber antrainieren! Nicht indem man durstet, sondern in dem man Schritt für Schritt seine Trinkmenge erhöht. Der Körper gewöhnt sich ziemlich schnell daran und "verlangt" dann auch danach! Wenn ich Trinkwasser im Blick habe, wie z.B. am Schreibtisch auf Arbeit, dann greife ich ganz automatisch häufiger dazu, selbst wenn ich nicht unbedingt Durst verspüre! Und ich trinke dann nicht 1-2 Schlückchen und stelle die Flasche wieder hin, sondern ich trinke dann immer so viel, bis mein Magen mir sagt "Genug! Es wird eng!"

Dies mache ich also schon sehr lange so und das will und muss ich beibehalten, um mein Wunschgewicht zu erreichen! Ich will mir nur noch mehr Mühe geben, zu Hause auch ca. 2,5-3 Liter zu trinken.

Wie ist das bei euch? Trinkt ihr auch gern und viel Wasser oder gehört ihr eher zu der trinkfaulen "Sorte"? Oder trinkt ihr ausschließlich Säfte/Softdrinks/Kaffee/Tee, weil ihr pures Wasser nicht mögt?

Vielen Dank für's Vorbeilesen!

Kommentare:

  1. Respekt, dass das mit dem Wasser trinken bei dir schon sp gut klappt! Ich arbeite da quasi jeden Tag dran, momentan wieder vermehrt.

    AntwortenLöschen
  2. Oh man ich habs grad kurzfristig aufgegeben :(

    Nebenwirkungen: tausend Mal aufs Clo und ständiger Durst.


    Waaah ich muss mich wieder anspornen weiterzumachen.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Du,ich habe ein Nierenproblem und muss deshalb meine Nieren immer sehr gut durchspülen und muss 5 Liter Wasser am Tag trinken-um das zu schaffen führe ich in meinem Kalender ein Trinktagebuch-nach jeweils einem Liter male ich mir selbst einen Smilie und wenn ich eine Woche gut getrunken habe belohne ich mich. Als mein Arzt mir diese Mengen verordnet hat dachte ich auch, ich würde jetzt tierisch abnehmen-habe davon aber im letzten halben Jahr noch nix gemerkt-aber es hilft defenitiv kurzzeitig gegen Hunger und trinken ist für den Körper einfach total wichtig! LG

    AntwortenLöschen
  4. @Anonym: Danke für deine Ergänzung. Es kam in meinem Post vermutlich etwas missverständlich rüber. Ich meinte natürlich nicht, dass man durch's viele Wasser abnimmt, sondern dass es wichtig ist, viel Wasser zu trinken und es beim Abnehmen unterstützt, in dem es den Magen füllt und Giftstoffe ausschwemmt...! Du hast vollkommen Recht! Das mit deinem Nierenproblem tut mir leid! :( Dein Trick mit dem Trinktagebuch kann für meine Leser ganz nützlich sein! Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  5. Also ich habs mir auch angewöhnt, nachdem ich zweimal schmerzhafte Nierenentzündung hatte, die vom zu wenig trinken kam und sehr weh tat. Aber daheim klappts echt nicht so gut. Voll doof. Aber im Winter nehm ich mir noch ne Thermosflasche Tee mit, das wärmt, weckt und ist auch Flüssigkeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Nierenentzündung klingt fies! Das mit der Thermoskanne ist aber eine gute Idee!

      Löschen
  6. Uralter Post ich weiß. Aber wie machst du das soviel zu trinken? Wenn ich 1 Liter trinke muss ich schon ständig aufs Klo.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich trinke die Menge über den Tag verteilt. Klar, muss man dann häufiger als sonst auf's Klo... aber daran gewöhnt man sich! ;)

      Löschen
  7. Ohmann, das ist genau mein Problem mit dem Trinken. Ich trinke auch nur stilles Wasser, weil ich auch eher zu den Reizdarm Menschen gehöre. Aber ich versuche jetzt mal den Trick von dir. Solange trinken bis der Magen sagt "genug, jetzt wirds eng". Bis jetzt trinke ich in der Arbeit mal hier mal da einen Schluck aber meistens vergess ich es vor lauter Stress. Ich probiers mal mit deiner Methode :)
    Danke!
    www.somecosmetics.blogspot.de

    Les mich hier derweil noch weiter durch :)

    AntwortenLöschen

Bleibt freundlich und respektvoll miteinander!
Kritik ist willkommen, aber immer konstruktiv bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...